Nicht der Hunger trieb die Langfinger in die Metzgerei...

+
Wegen der Vielzahl an Einbruechen ist Korbach gezwungen zu handeln. Foto: rff

Eppe. Unbekannte brachen in der Zeit von Sonntag, 13.30 Uhr bis Montagmorgen, 05.15 Uhr in eine Metzgerei in der Aarbergstraße in Korbach-Eppe ein.

Eppe. Unbekannte brachen in der Zeit von Sonntag, 13.30 Uhr bis Montagmorgen, 05.15 Uhr in eine Metzgerei in der Aarbergstraße in Korbach-Eppe ein. Nicht der Hunger trieb die Langfinger in die Metzgerei, sondern die Suche nach Bargeld. Sie stiegen durch ein Fenster ein und entwendeten Bargeld aus der Wechselgeldkasse. Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest. Die Kripo ist auf der Suche nach Zeugen, Tel.: 05631-9710.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Korbach: Geänderte Verkehrsführung zum Kiliansmarkt

Die Medebacher Landstraße wird im Bereich zwischen der Einmündung Louis-Peter-Straße / Nelkenstraße und „An der Schaftrift ab Dienstag, 28. Mai, 14 Uhr, für den …
Korbach: Geänderte Verkehrsführung zum Kiliansmarkt

Klimawandel und Schädlinge machen Waldeckischen Waldbeständen zu schaffen

Die Waldeckische Domanialverwaltung will den Belastungen für die Wälder mit natürlichen Maßnahmen entgegentreten.
Klimawandel und Schädlinge machen Waldeckischen Waldbeständen zu schaffen

Zum 442. Mal lockt der Frankenberger Pfingstmarkt

Auch 2019 sei es wieder gelungen, Fahrgeschäfte der Superlative nach Frankenberg zu bekommen.
Zum 442. Mal lockt der Frankenberger Pfingstmarkt

Wegweiser für Senioren: Landkreis bringt neue Broschüre an den Start

Der Seniorenwegweiser bündelt Freizeit- und Sportangebote, Beratungsleistungen, Kulturveranstaltungen, seniorengerechte Wohn- und Lebensangebote sowie …
Wegweiser für Senioren: Landkreis bringt neue Broschüre an den Start

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.