Ohne Ehrenamt geht es nicht

Waldeck- Frankenberg. Die Arbeit von Freiwilligen neben der von hauptamtlich Ttigen sei fr die Diakonie ein wertvolles Potential, da

Waldeck- Frankenberg. Die Arbeit von Freiwilligen neben der von hauptamtlich Ttigen sei fr die Diakonie ein wertvolles Potential, das dauerhaft und qualifiziert aufgebaut und begleitet werden msse. Ohne Ehrenamtliche sei die Arbeit von Diakonie und Kirche kaum mglich. Das wei auch Pfarrer Uwe Seibel, Leiter des Vorstandsstabs Grundsatzfragen und Kommunikation im Verein Diakonisches Werk in Kurhessen-Waldeck. Deshalb wurden haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitende (siehe Bild) in einer Seminarreihe geschult, wie Ehrenamtliche gewonnen und untersttzt werden, wie die Kompetenzen der Freiwilligen mit den Bedrfnissen der Einrichtungen und Gemeinden vereinbar und welche rechtlichen Fragen zu beachten sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger
Kassel

Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger

Drei bislang unbekannte Täter haben am gestrigen Sonntagabend in der Straße „Roßpfad“ in Kassel-Wolfsanger offenbar einen 17-Jährigen beraubt und verletzt.
Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger
Historische Kanonenkugel: Mündener findet Geschoss bei der Gartenarbeit
Hann. Münden

Historische Kanonenkugel: Mündener findet Geschoss bei der Gartenarbeit

Christof Latz aus Hann. Münden fand bei der Gartenarbeit nicht etwa seltenenKräuter oder Pflanzen, sondern eine rund ein Kilo schwere Eisenkugel: Eine Kanonenkugel. Aus …
Historische Kanonenkugel: Mündener findet Geschoss bei der Gartenarbeit
Nach Rosins Besuch: So geht es dem Mündener ,Rinderstall’ heute
Hann. Münden

Nach Rosins Besuch: So geht es dem Mündener ,Rinderstall’ heute

Personal im Service immer noch gesucht - Biergartensaison wird am 7. April eröffnet
Nach Rosins Besuch: So geht es dem Mündener ,Rinderstall’ heute
Häusliche Gewalt und das Frauenhaus Fulda in der Pandemie
Fulda

Häusliche Gewalt und das Frauenhaus Fulda in der Pandemie

Welche Auswirkungen hat die Corona-Pandemie auf häusliche Gewalt im Landkreis Fulda?
Häusliche Gewalt und das Frauenhaus Fulda in der Pandemie

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.