Wer ohne erwischt wird, muss zahlen

Ab dem 1. Juli gehört eine Warnweste gehört in Deutschland in jedes Fahrzeug. Foto: HUK-COBURG
+
Ab dem 1. Juli gehört eine Warnweste gehört in Deutschland in jedes Fahrzeug. Foto: HUK-COBURG

Waldeck-Frankenberg. Ab dem 1. Juli ist es amtlich: Eine Warnweste gehört in Deutschland in jedes Fahrzeug.

Waldeck-Frankenberg. Ab dem 1. Juli ist es amtlich: Eine Warnweste gehört in Deutschland in jedes Fahrzeug. War dies für gewerblich genutzte Fahrzeuge ohnehin schon Pflicht, gilt es dann auch für privat genutzte Pkw, Lkw und Busse. Damit man die Weste im Ernstfall schnell zur Hand hat, platziert man sie am besten im Handschuh-, Türfach oder unter dem Sitz. Wenn sich ein Unfall ereignet, lässt sie sich vor dem Verlassen des Fahrzeugs schnell anziehen.

Fehlt die Weste bei Verkehrskontrollen, droht ein Verwarnungsgeld. Der Gesetzgeber fordert in Deutschland eine Weste pro Fahrzeug. Die Warnweste im Fahrzeug muss der europäischen Norm (EN) 471 entsprechen. Das heißt, sie ist orange-rot, orange oder gelb und verfügt über zwei reflektierende Streifen im unteren Bereich der Rück- und Vorderseite.Damit sie ihre volle Wirkung entfalten kann, sollte sie geschlossen getragen werden.

Die Warnweste muss man laut der HUK-COBURG nicht nur im Inland mitführen, auch viele unserer europäischen Nachbarn (Belgien, Bulgarien, Finnland, Frankreich, Italien, Kroatien, Luxemburg, Montenegro, Norwegen, Österreich, Portugal, Rumänien, Serbien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn) verlangen das, und wer ohne erwischt wird, muss dort meist ebenfalls zahlen.

Mehr als eine Weste verlangt

Überdies verlangen manche Staaten, wie zum Beispiel Österreich, eine Weste für jeden Fahrzeuginsassen (Es gibt spezielle Warnwesten für Kinder). In der Unfallstatistik des Nachbarlandes hinterließ das Tragen der Weste Spuren. So wurden in den ersten drei Jahren nach Einführung der Westen-Pflicht bei Unfällen in der Dunkelheit deutlich weniger Menschen verletzt, die am Fahrbahnrand standen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Reiserückkehrer dürfen sich im Landkreis kostenlos auf das Coronavirus testen lassen

Reiserückkehrer, die beispielsweise aus dem Urlaub oder von einer Geschäftsreise nach Waldeck-Frankenberg zurückkommen, können sich an ihren Hausarzt wenden, der alles …
Reiserückkehrer dürfen sich im Landkreis kostenlos auf das Coronavirus testen lassen

Drogen, Messer, Haftbefehl: Gesuchter ist am Schulgelände in Bad Arolsen unterwegs

Dubiose Gestalten wollten nachts nahe einer Schule Bad Arolsen "Holz entsorgen". Als die Polizei die beiden Männer überprüft, klicken sofort die Handschellen.
Drogen, Messer, Haftbefehl: Gesuchter ist am Schulgelände in Bad Arolsen unterwegs

Wandern im Nationalpark Kellerwald-Edersee

Geführte Wanderungen im Natur- und Nationalpark Kellerwald-Edersee finden unter coronakonformen Bedingungen statt. Aktuell wird eine Familienwanderung, eine Exkursion zu …
Wandern im Nationalpark Kellerwald-Edersee

Schwere Rüttelplatte von Baustelle bei Dehringhausen abtransportiert

Am vergangenen Wochenende wurde vom Baustellengelände an der Landesstraße 3083 zwischen Freienhagen und Dehringhausen eine 500 Kilogramm schwere Rüttelplatte der Firma …
Schwere Rüttelplatte von Baustelle bei Dehringhausen abtransportiert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.