Original Waldecker Schlachteessen wie 1950 im "Lebendigen Museum"

Das Schlachteessen nach alter Tradition findet am Sonntag, 11. November 2018, im "Lebendigen Museum" Odershausen statt. Bereits einen Tag zuvor wird ein eigens gemästetes Schwein zerlegt und verarbeitet.
1 von 4
Das Schlachteessen nach alter Tradition findet am Sonntag, 11. November 2018, im "Lebendigen Museum" Odershausen statt. Bereits einen Tag zuvor wird ein eigens gemästetes Schwein zerlegt und verarbeitet.
Das Schlachteessen nach alter Tradition findet am Sonntag, 11. November 2018, im "Lebendigen Museum" Odershausen statt. Bereits einen Tag zuvor wird ein eigens gemästetes Schwein zerlegt und verarbeitet.
2 von 4
Das Schlachteessen nach alter Tradition findet am Sonntag, 11. November 2018, im "Lebendigen Museum" Odershausen statt. Bereits einen Tag zuvor wird ein eigens gemästetes Schwein zerlegt und verarbeitet.
Das Schlachteessen nach alter Tradition findet am Sonntag, 11. November 2018, im "Lebendigen Museum" Odershausen statt. Bereits einen Tag zuvor wird ein eigens gemästetes Schwein zerlegt und verarbeitet.
3 von 4
Das Schlachteessen nach alter Tradition findet am Sonntag, 11. November 2018, im "Lebendigen Museum" Odershausen statt. Bereits einen Tag zuvor wird ein eigens gemästetes Schwein zerlegt und verarbeitet.
4 von 4

Das "Lebendige Museum" Odershausen lädt ein zum Schlachteessen mit den traditionellen Köstlichkeiten.

Bad Wildungen - Die Tradition des Hausschlachtens, so wie es 1950 durchgeführt wurde, wird im „Lebendigen Museum“ Odershausen gepflegt und fortgeführt. Am Sonntag, 11. November, findet dort das „Original Waldecker Schlachteessen“ statt. Von 11 bis 15 Uhr können die Besucher die Delikatessen in uriger Atmosphäre genießen.

Dafür wird einen Tag zuvor eigens ein Schwein eines Bauern aus der Umgebung nach Hausmetzgersitte zerlegt und verarbeitet. Es gibt Reissuppe aus Fleischbrühe, Brotsuppe mit gerösteten Zwiebeln und frische Blut- und Leberwurst. Danach werden Bratwurst, Wellfleisch, Salzkartoffeln, saure grüne Bohnen, weiße Bohnen, Sauerkraut aus eigener Herstellung sowie frisch geriebener Meerrettich serviert. Zum Abschluss gibt es einen Klaren zur Verdauung.

Eintritt braucht nur bei Besichtigung des Museums entrichtet zu werden. Weitere Infos unter www.lebendigesmuseum.de.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wer diesen Geldumschlag findet bekommt 250 Euro

Ein Senior steckte einen größeren Geldbetrag in einen Umschlag nachdem er es von seinem Konto abgehoben hatten. Doch dann verschwindet der Umschlag. Nun ist …
Wer diesen Geldumschlag findet bekommt 250 Euro

Die Orkebrücke in Lichtenfels-Münden wird bis Oktober gesperrt

Die Orkebrücke in Lichtenfels-Münden muss umfassend erneuert werden. Der Landkreis Waldeck-Frankenberg investiert in die Baumaßnahme 430.000 Euro. Bis 9. Oktober ist die …
Die Orkebrücke in Lichtenfels-Münden wird bis Oktober gesperrt

Carolin Dobersch leitet künftig das IHK-Zentrum in Korbach

Sie ist das neue Gesicht der Industrie- und Handelskammer (IHK) im Landkreis Waldeck-Frankenberg: Carolin Dobersch. Die 27-Jährige folgt auf Dr. Peter Sacher
Carolin Dobersch leitet künftig das IHK-Zentrum in Korbach

Polizei stellt bei Kontrolle Diebesgut aus abgebranntem Kurhaus sicher

Polizisten aus Bad Wildungen kontrollierten ein Auto und staunten nicht schlecht: Die insgesamt sechs Autoinsassen waren offensichtlich zuvor in das abgebrannte …
Polizei stellt bei Kontrolle Diebesgut aus abgebranntem Kurhaus sicher

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.