Original Waldecker Schlachteessen wie 1950 im "Lebendigen Museum"

Das Schlachteessen nach alter Tradition findet am Sonntag, 11. November 2018, im "Lebendigen Museum" Odershausen statt. Bereits einen Tag zuvor wird ein eigens gemästetes Schwein zerlegt und verarbeitet.
1 von 4
Das Schlachteessen nach alter Tradition findet am Sonntag, 11. November 2018, im "Lebendigen Museum" Odershausen statt. Bereits einen Tag zuvor wird ein eigens gemästetes Schwein zerlegt und verarbeitet.
Das Schlachteessen nach alter Tradition findet am Sonntag, 11. November 2018, im "Lebendigen Museum" Odershausen statt. Bereits einen Tag zuvor wird ein eigens gemästetes Schwein zerlegt und verarbeitet.
2 von 4
Das Schlachteessen nach alter Tradition findet am Sonntag, 11. November 2018, im "Lebendigen Museum" Odershausen statt. Bereits einen Tag zuvor wird ein eigens gemästetes Schwein zerlegt und verarbeitet.
Das Schlachteessen nach alter Tradition findet am Sonntag, 11. November 2018, im "Lebendigen Museum" Odershausen statt. Bereits einen Tag zuvor wird ein eigens gemästetes Schwein zerlegt und verarbeitet.
3 von 4
Das Schlachteessen nach alter Tradition findet am Sonntag, 11. November 2018, im "Lebendigen Museum" Odershausen statt. Bereits einen Tag zuvor wird ein eigens gemästetes Schwein zerlegt und verarbeitet.
4 von 4

Das "Lebendige Museum" Odershausen lädt ein zum Schlachteessen mit den traditionellen Köstlichkeiten.

Bad Wildungen - Die Tradition des Hausschlachtens, so wie es 1950 durchgeführt wurde, wird im „Lebendigen Museum“ Odershausen gepflegt und fortgeführt. Am Sonntag, 11. November, findet dort das „Original Waldecker Schlachteessen“ statt. Von 11 bis 15 Uhr können die Besucher die Delikatessen in uriger Atmosphäre genießen.

Dafür wird einen Tag zuvor eigens ein Schwein eines Bauern aus der Umgebung nach Hausmetzgersitte zerlegt und verarbeitet. Es gibt Reissuppe aus Fleischbrühe, Brotsuppe mit gerösteten Zwiebeln und frische Blut- und Leberwurst. Danach werden Bratwurst, Wellfleisch, Salzkartoffeln, saure grüne Bohnen, weiße Bohnen, Sauerkraut aus eigener Herstellung sowie frisch geriebener Meerrettich serviert. Zum Abschluss gibt es einen Klaren zur Verdauung.

Eintritt braucht nur bei Besichtigung des Museums entrichtet zu werden. Weitere Infos unter www.lebendigesmuseum.de.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Leserfoto zur Hummelzeit und dem passenden Gedicht

Unser Leser Wolfgang Sonntag hofft, „dass es jetzt mit dem Wetter aufwärts geht und die „Hummelzeit“ kommt. Ihm ist dieser Schnappschuss in der Nähe von Korbach gelungen.
Leserfoto zur Hummelzeit und dem passenden Gedicht

Nintendo und tonies-Figuren im Angebot der Stadtbücherei in Korbach

Die Stadtbücherei Korbach hat zwei neue Angebote für Kinder: tonies-Figuren und -Boxen sowie Spiele für die Nintendo Switch Konsole.
Nintendo und tonies-Figuren im Angebot der Stadtbücherei in Korbach

Preis für Denkmalschutz 2019: Jetzt bewerben!

Der Landkreis Waldeck-Frankenberg verleiht zur Förderung besonderen beispielhaften Engagements für Denkmalschutz, Kultur, Natur und Soziales jeweils einen Preis.
Preis für Denkmalschutz 2019: Jetzt bewerben!

Wenn Frankenbergs Bürgermeister sein Wette verliert wird er Kindergärtner

Der Rathauschef Rüdiger Heß wettet, dass sich am 28. April 2019 in Frankenberg mindestens 775 Old- und Youngtimer versammeln – passend zum 775-jährigen Stadtjubiläum. …
Wenn Frankenbergs Bürgermeister sein Wette verliert wird er Kindergärtner

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.