Parken in Bad Wildungen: Keine Woche vergeht ohne böswillige Sachbeschädigung

In Bad Wildungen vergeht seit Mai kaum eine Woche ohne mutwillig beschädigte PKW. Die Schadenssumme hat die 10.000-Euro-Marke längst überschritten.

Bad Wildungen - In den vergangenen Wochen kommt es immer wieder zu Attacken auf geparkte Fahrzeuge in Bad Wildungen.

Der oder die letzten Fälle ereigneten in der Bornebachstraße. Dort ist am Dienstag, 19. Juni, ein gelber Mittelklassewagen zerkratzt worden. Das Fahrzeug stand im Carport des Eigentümers. Der Schaden soll rund 1.000 Euro betragen. Nach Angaben des Geschädigten soll es noch weitere mutwillige Beschädigungen an Pkw in der Bornebachstraße gegeben haben.

In der Nacht zwischen dem 18./19. Juni sind ebenfalls in der Bornebachstraße ein grauer Kleinwagen und ein silberblaues Cabriolet mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt worden. Der angerichtete Gesamtschaden wird von der Polizei auf 4.500 Euro geschätzt.

Ein Mann aus Bad Wildungen parkte seinen silbergrauen Kompaktvan am 2./3. Juni auf einem Parkplatz in der Straße „An der Ense“. Am nächsten Mittag stellte er fest, dass sein Fahrzeug an allen Seiten zerkratzt wurde. Der Schaden liegt auch hier im vierstelligen Bereich.

Eine Frau aus Emsbüren parkte ihren silbergrauen SUV vom 21. bis 25. Mai in der Fürst-Friedrich-Straße in Höhe der Katholischen Kirche. Dort wurde die gesamte rechte Fahrzeugseite zerkratzt. Der Schaden wird auf etwa 2.000 Euro beziffert.

Ein Mann aus Haina parkte am 20./21. Mai seinen schwarzen SUV auf dem Parkplatz einer Klinik in der Quellenstraße in Reinhardshausen. Auch hier wurde die Beifahrerseite mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt. Der Sachschaden wird in der Mitteilung der Polizei auf einen vierstelligen Betrag geschätzt.

Ein PKW-Fahrer aus Schwalmstadt musste einen Schaden an seinem abgestellten Fahrzeug feststellen. Das war am 12. Mai. Auf dem Parkplatz an der Ense Halle in der Brüder-Grimm-Straße zerkratzte ein Unbekannter die Beifahrerseite und richtete dadurch einen Schaden von rund 2.000 Euro an.

Achtung! Sollte es weitere Geschädigte geben, besonders aus der Bornebachstraße, werden diese gebeten, sich mit der Polizei in Bad Wildungen in Verbindung zu setzen. Hinweise die zur Aufklärung der Taten beitragen können, nimmt auch die Polizeistation Bad Wildungen, Tel. 05621/70900, entgegen.

Zeugen sind in diesen Fällen besonders wichtig. Zuletzt lag die Aufklärungsquote nur noch bei rund 15 Prozent. 2017 registrierte die Polizei 261 Sachbeschädigungen an PKW sowie 246 Diebstähle aus Fahrzeugen im gesamten Landkreis. 2016 waren es mit 268 ähnlich viele Sachbeschädigungen, aber die Aufklärungsquote lag höher: rund 23 Prozent.

Autoaufbrüche in Bad Wildungen kommen noch hinzu

Auf dem Parkplatz eines Klinikzentrums in der Günter-Hartenstein-Straße ist am 16./17. Juni die Seitenscheibe eines PKW vermutlich von Dieben eingeschlagen worden. Nach Wertgegenständen suchten die Täter vergeblich. Es entstand ein Schaden von geschätzten 1.000 Euro, so die Polizei.

Eine böse Überraschung musste eine Frau aus Reinhardshausen erleben. Die Seniorin parkte ihren Wagen am 8. Juni morgens an der Straße „Am Homberg“ vor ihrer Wohnanschrift. Am Abend stellte sie fest, dass zwischenzeitlich die Heckscheibe ihres Fahrzeuges eingeschlagen wurde. Der Schaden wird auf mehrere Hundert Euro beziffert.

Am 8. Mai stellte ein Mann aus Cottbus seine schwarze Limousine ebenfalls auf dem Parkplatz einer Klinik in der Günter-Hartenstein-Straße in Reinhardshausen ab. Als er am 11. Mai wieder zu seinem Auto zurückkehrte, hatten Diebe zwischenzeitlich das Tankschloss aufgebrochen und etwa 60 Liter Benzin abgezapft.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Diana Pfister/dpa-tmn

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Street Food und Fitness beim Gesundheitstag in Willingen

Als besonderes Highlight wird Stephan Leyhe vor Ort sein. Der Skispringer gibt Tipps zu gesunder Ernährung und Fitness und steht für Autogramme und Selfies bereit.
Street Food und Fitness beim Gesundheitstag in Willingen

Neuer Asphalt für L 3383: Straße von Lieschensruh nach Bergheim wird saniert

Höchste Zeit, sagt die CDU. Neben dem üblichen Berufs- und Schwerverkehr ist der Streckenabschnitt für einen Großteil der rund drei Millionen Tagesbesucher der …
Neuer Asphalt für L 3383: Straße von Lieschensruh nach Bergheim wird saniert

Manfred Lang übernimmt Leitung der Ermittlungsgruppe der Polizeistation Korbach

Mit Manfred Lang bekommt die Polizeistation Korbach zum 1. April einen neuen Leiter der Ermittlungsgruppe.
Manfred Lang übernimmt Leitung der Ermittlungsgruppe der Polizeistation Korbach

Geschichtliche Wegweiser: Stelen in Bad Arolsen erzählen Geschichte des Bathildisheim e.V.

Zehn Stelen entlang der Bathildisstraße informieren über die mehr als 100-jährige Geschichte des Vereins.
Geschichtliche Wegweiser: Stelen in Bad Arolsen erzählen Geschichte des Bathildisheim e.V.

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.