Patient verschwunden

Kassel. Seit gestern Nachmittag wird der 68 Jahre alte Karl Ernst Siebert aus Kassel vermisst. Herr Siebert befand sich zur Behandlung im Kasseler Kli

Kassel. Seit gestern Nachmittag wird der 68 Jahre alte Karl Ernst Siebert aus Kassel vermisst. Herr Siebert befand sich zur Behandlung im Kasseler Klinikum.

Das Pflegepersonal stellte um 16.15 Uhr das Fehlen des Patienten fest und meldete nach erfolgloser Suche im Krankenhaus den 68-Jährigen bei der Polizei in Vellmar als vermisst.

Siebert leidet unter Demenz und benötigt aufgrund einer Diabetes-Erkrankung entsprechende Medikamente sowie ärztliche Hilfe.

Der Vermisste wird wie folgt beschrieben:

Rund 1,65 bis 1,70 Meter groß, schmächtig, Brillenträger, Dreitagebart, dunkelgraue nach hinten zurück gekämmte Haare.

Zum Zeitpunkt seines Verschwindens trug er eine beige Strickjacke, ein grün-weiß gestreiftes Poloshirt, eine grau-blaue Jogginghose sowie schwarze Schuhe mit weißen Streifen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mann rast mit Auto in Rosenmontagszug: Zeugin berichtet von brutaler Begegnung mit Tatverdächtigem 

In Volkmarsen in Nordhessen ist es am Nachmittag bei einem Rosenmontagsumzug zu einem verheerenden Zwischenfall gekommen. Ein Mercedes-Fahrer ist in die Zuschauermenge …
Mann rast mit Auto in Rosenmontagszug: Zeugin berichtet von brutaler Begegnung mit Tatverdächtigem 

61 Menschen zwischen zwei und 85 Jahren sind von dem Pkw-Fahrer in Volkmarsen verletzt worden

In Volkmarsen ist ein PKW-Fahrer (29) nach bisherigem Kenntnisstand mit Absicht in die Zuschauermenge gefahren. Rund 60 Menschen wurden teils schwer verletzt. Im …
61 Menschen zwischen zwei und 85 Jahren sind von dem Pkw-Fahrer in Volkmarsen verletzt worden

Volkmarsen am Tag nach der Horrorfahrt: Zahl der Verletzten steigt

Aktuell hat sich die Anzahl der verletzten Personen auf fast 60 erhöht, berichtet die Polizei. Demnach haben sich einige Verletzte zunächst aus eigener Kraft vom Tatort …
Volkmarsen am Tag nach der Horrorfahrt: Zahl der Verletzten steigt

Bilder vom Tatort nach dem schrecklichen Zwischenfall in Volkmarsen

Am 24. Februar 2020 kam es im Rahmen des Rosenmontagsumzugs in Volkmarsen zu einem versuchten Tötungsdelikt.
Bilder vom Tatort nach dem schrecklichen Zwischenfall in Volkmarsen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.