,Payback’ in Arolsen

Bad Arolsen. Rund 7.000 Aro Karten-Besitzer gibt es in der Barockstadt. Davon haben im vergangenen Jahr 2.230 Br

Bad Arolsen. Rund 7.000 Aro Karten-Besitzer gibt es in der Barockstadt. Davon haben im vergangenen Jahr 2.230 Brger jeweils mindestens 5 Euro in einem der angeschlossenen Geschfte ausgegeben. Diese Nutzer erhielten fr den Treuebeweis einen Bonusgutschein. Laut Organisatoren wird so mehr die Kaufkraft in Bad Arolsen gebunden. Die Einfhrung der Aro-Karte (Bild) erbrachte, trotz Wirtschaftskrise, entgegen der allgemeinen Befrchtung eine Umsatzsteigerung gegenber dem Vorjahr um 6,5 Prozent, was einem zustzlichen Umsatz von 40.000 Euro entspricht.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Umweltministerium warnt vor hoher Waldbrandgefahr in hessischen Wäldern

Mindestens bis zum Beginn der nächsten Woche besteht flächendeckend mittlere bis lokal sehr hohe Waldbrandgefahr.
Umweltministerium warnt vor hoher Waldbrandgefahr in hessischen Wäldern

Nach Unfall bei Bad Arolsen klagen Tierschützer von Peta: „Jeder Verbraucher, der Fleisch isst, trägt Mitschuld“

Nachdem Unfall, bei dem ein Tiertransport auf der Bundesstraße 252 bei Bad Arolsen umkippte und mehrere Schweine getötet werden mussten, erstattet die …
Nach Unfall bei Bad Arolsen klagen Tierschützer von Peta: „Jeder Verbraucher, der Fleisch isst, trägt Mitschuld“

PKW kracht nach misslungenem Überholmanöver auf der B252 in einen Baum

Auf der Bundesstraße 252 kam es am 24. Juni 2019 zu einem schweren Verkehrsunfall bei dem eine Person schwerst verletzt wurde und mit dem Rettungshubschrauber in ein …
PKW kracht nach misslungenem Überholmanöver auf der B252 in einen Baum

PKW kracht während eines Überholmanövers in einen abbiegenden Traktor bei Frankenberg

Knapp 600 Meter hinter dem Abzweig nach Viermünden in Fahrtrichtung Vöhl, kam es am gestrigen Montagvormittag, 25. Juni 2019, auf der Bundesstraße 252 zu einem schweren …
PKW kracht während eines Überholmanövers in einen abbiegenden Traktor bei Frankenberg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.