Pfingstmarkt in Frankenberg und die große Tierschau in Bildern

Szene von der großen Tierschau beim Pfingstmarkt in Frankenberg am 19. Mai 2018.
1 von 39
Szene von der großen Tierschau beim Pfingstmarkt in Frankenberg am 19. Mai 2018.
Szene von der großen Tierschau beim Pfingstmarkt in Frankenberg am 19. Mai 2018.
2 von 39
Szene vom Pfingstmarkt in Frankenberg am 19. Mai 2018.
Szene von der großen Tierschau beim Pfingstmarkt in Frankenberg am 19. Mai 2018.
3 von 39
Szene von der großen Tierschau beim Pfingstmarkt in Frankenberg am 19. Mai 2018.
Szene von der großen Tierschau beim Pfingstmarkt in Frankenberg am 19. Mai 2018.
4 von 39
Szene von der großen Tierschau beim Pfingstmarkt in Frankenberg am 19. Mai 2018.
Szene von der großen Tierschau beim Pfingstmarkt in Frankenberg am 19. Mai 2018.
5 von 39
Szene von der großen Tierschau beim Pfingstmarkt in Frankenberg am 19. Mai 2018.
Szene von der großen Tierschau beim Pfingstmarkt in Frankenberg am 19. Mai 2018.
6 von 39
Szene von der großen Tierschau beim Pfingstmarkt in Frankenberg am 19. Mai 2018.
Szene von der großen Tierschau beim Pfingstmarkt in Frankenberg am 19. Mai 2018.
7 von 39
Szene von der großen Tierschau beim Pfingstmarkt in Frankenberg am 19. Mai 2018.
Szene von der großen Tierschau beim Pfingstmarkt in Frankenberg am 19. Mai 2018.
8 von 39
Szene von der großen Tierschau beim Pfingstmarkt in Frankenberg am 19. Mai 2018.

Immer an Pfingsten pilgern hunderttausende Menschen nach Frankenberg, denn dann wird der traditionelle Pfingstmarkt gefeiert. Eines der Highlights ist stets die große Tierschau.

Frankenberg - Der Pfingstmarkt in Frankenberg blickt auf eine lange Tradition zurück. In diesem Jahr wird er bereits zum 441. Mal gefeiert. Vom 18. bis 22. Mai bietet das Fest viele Aktionen, Feiern und Spaß für Groß und Klein. Los geht es freitags stets mit einem großen Feuerwerk. Doch für viele ist das eigentliche Highlight die große Tierschau am Samstagmorgen.

Hier werden vorwiegend deutsche Haustierrassen vorgeführt – darunter auch viele bedrohte Rassen. Wenn auf dem Festgelände bereits die Fahrgeschäfte ihren Betrieb aufnehmen, werden auf der benachbarten Wehrweide unter anderem Rindvieh, Pferde, Schafe und Ziegen zur Schau gestellt. Und nicht nur das, denn die besten Tiere werden auch ausgezeichnet. Bei verschiedenen Wettbewerben präsentieren Landwirte, Züchter und Vereine nicht nur ihre besten Pferde im Stall. Dann müssen die Richter entscheiden, wer ein wahrer Gewinner ist.

Wer die Fahrgeschäfte testen möchte, Lust hat zu feiern oder einfach durch die vielen Stände bummeln möchte, hat noch bis Dienstag Zeit dazu. Was der Pfingstmarkt noch alles zu bieten hat, erfahren Sie unter www.pfingstmarkt.info.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Planer zeigen Bad Wildungen was aus dem Kurhaus-Areal werden soll

Initiatoren, Planern und Hotelbetreiber wollen bei der Bürgerversammlung am 24. Oktober 2018 in der Wandelhalle zeigen, wie das künftige Vier-Sterne-Hotel und die …
Planer zeigen Bad Wildungen was aus dem Kurhaus-Areal werden soll

Frankenbergs Bürgermeister ist für Europa in der neuen hessischen Verfassung

Bürgermeister Rüdiger Heß hat in seiner Funktion als Präsident des Deutschen Europeade Komitees auf die Bedeutung des Änderungsvorschlags für Artikel 64 der hessischen …
Frankenbergs Bürgermeister ist für Europa in der neuen hessischen Verfassung

Polizei stoppt gefährlichen LKW-Transport bei Diemelstadt

So etwas sehen die Polizisten auch nicht alle Tage: LKW, TRansporter und PKW gnadenlos übereinandergestapelt.
Polizei stoppt gefährlichen LKW-Transport bei Diemelstadt

Solidarische Landwirtschaft: Priska Hinz besucht Falkenhof in Korbach

Priska Hinz hat sich auf dem Falkenhof in Korbach-Strothe über die solidarische Landwirtschaft informiert.
Solidarische Landwirtschaft: Priska Hinz besucht Falkenhof in Korbach

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.