Pkw-Markt zeigt Bremsspuren

Hessen. Der hessische Pkw-Markt hat im Mai erste Bremsspuren erlebt. 32.027 (Vorjahr: 33.223) Pkw-Neuzulassungen und dabei ein zweistelliger Rückgang

Hessen. Der hessische Pkw-Markt hat im Mai erste Bremsspuren erlebt. 32.027 (Vorjahr: 33.223) Pkw-Neuzulassungen und dabei ein zweistelliger Rückgang der Nachfrage nach Benzin-Pkw zeigen nach Darstellung von Jürgen Karpinski, Präsident des Landesverbandes Hessen im Deutschen Kfz-Gewerbe, erste Tendenzen für einen instabilen Verlauf des Autojahres 2012.

Kumulativ liege der Pkw-Markt in Hessen mit 137.961 Pkw-Neuzulassungen in den vergangenen fünf Monaten lediglich um 0,1 Prozent unter Vorjahresniveau. Das Mai-Ergebnis weise allerdings ein Minus von 3,6 Prozent aus.

Lediglich Diesel-Pkw und neue Autos mit alternativen Antrieben seien im Mai auf Wachstumskurs gewesen.

Für den Diesel-Pkw stehe ein Plus von 3,4 Prozent in der KBA-Monatsstatistik. 249 (Vorjahr: 168) Pkw mit Elektro-, Hybrid- oder Gasantrieb seien verkauft worden.

14.268 (Vorjahr: 16.112) neue Benzin-Pkw reflektierten eine schwache private Nachfrage und einen Rückgang um 11,4 Prozent. Die Diesel-Quote in der "Diesel- Hochburg Hessen" sei weiter auf 54,7 (Vormonat: 51,1) Prozent gestiegen.

Karpinski sagte, der Verband habe in seiner Jahresprognose bereits mit leichten Rückgängen kalkuliert. Noch sei es zu früh, die Prognose von 315.000 Pkw- Neuzulassungen in Hessen für das Autojahr 2012 auf den Prüfstand zu stellen. Wörtlich: "Es gibt aber Vorboten einer instabilen Entwicklung." Dazu zählten ein negativer Auftragseingang und eine allgemein wachsende Sorge um die wirtschaftliche Lage in Deutschland und Europa.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Landkreis fordert kompromissloses Vorgehen gegen Terror von Rechts

Landrat Dr. Reinhard Kubat und Erster Kreisbeigeordneter Karl-Friedrich Frese verurteilen im Namen des Landkreises Waldeck-Frankenberg und Bürger zutiefst die …
Landkreis fordert kompromissloses Vorgehen gegen Terror von Rechts

Trauer um die Opfer des Terroranschlags in Hanau

Heute will sich die AG „Region gegen Rassimus“ und die Synagoge Vöhl mit Bürgern in Korbach zu einer Mahnwache wegen des Terroranschlags in Hanaus zwischen Kilianskirche …
Trauer um die Opfer des Terroranschlags in Hanau

Folgemeldung zur Bombendrohung in Vöhl - Sperrungen aufgehoben

Nach der Bombendrohung im Vöhler Rathaus sind alle Sperrungen aufgehoben und das Gebäude freigegeben. Es konnte kein Sprengstoff gefunden werden.
Folgemeldung zur Bombendrohung in Vöhl - Sperrungen aufgehoben

Edersee-Randstraße: Teilstück Sperrmauer – Waldeck/West vorzeitig für den Verkehr freigegeben

Im Laufe des heutigen Tages, 21. Februar, werden die Absperrungen an der Edersee-Randstraße zwischen Sperrmauer und Waldeck/West abgebaut.
Edersee-Randstraße: Teilstück Sperrmauer – Waldeck/West vorzeitig für den Verkehr freigegeben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.