Platzmangel: SPD sieht Handlungsbedarf an Marker-Breite-Schule in Korbach

+
Die SPD-Kreistagsfraktion machte sich beim Besuch der Grundschule Marker Breite in Korbach ein Bild von den räumlichen Defiziten der Schule.

Die Marker-Breite-Schule bietet Schülern viele Möglichkeiten - musikalische Früherziehung, Ganztagsprogramm und Inklusionsschule ist sie obendrein. Leider reichen die räumlichen Gegebenheiten langsam nicht mehr aus.

Korbach - Dass an der Grundschule Marker-Breite in Korbach Handlungsbedarf besteht, darüber waren sich die Mitglieder der SPD-Kreistagsfraktion einig. Zwar sei die Schule aus den 50er Jahren in einem verhältnismäßig guten baulichen Zustand, aber aufgrund von neuen Ansprüchen und Anforderungen bestehe mittlerweile akuter Platzmangel.

Bereits seit 1991 ist die Marker-Breite-Schule betreuende Grundschule, zum Schuljahr 2011/12 wurde sie in das Schutzprogramm des Landes Hessen als Schule mit Ganztagsprogramm aufgenommen. Zusätzlich gibt es eine hohe Anzahl an Inklusionsschülern und eine Kooperation mit der Musikschule Korbach. Schüler können ab dem ersten Schuljahr eine musikalische Grundausbildung erhalten und ab dem zweiten Schuljahr ein Instrument erlernen. So sei der räumliche Bedarf gestiegen, allerdings nicht die Anzahl der vorhandenen Räume, bedauert Schulleiter Dirk Osthöver.

Nur durch gute Planung und Mehrfachnutzung der Räume sei es möglich, allen Ansprüchen gerecht zu werden. Darüber hinaus ist der Pavillon, in dem unter anderem die ersten Klassen sowie die Küche untergebracht sind, marode. Den von der Schule und Eltern gewünschten mehrgeschossigen Ersatzneubau sieht Karl-Heinz Kalhöfer-Köchling, Fraktionsvorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion, als sinnvollste Lösung an.

Um für die Grundschule den besten Weg zu finden, müsse sich jetzt beraten werden, da auf den Landkreis Kosten zukommen und eine Fraktion auch immer in der Pflicht ist, sorgsam mit den Haushaltsmitteln zu wirtschaften, so Günter Schmitt, Schatzmeister und Sprecher des schulpolitischen Arbeitskreises der Fraktion. Die SPD-Fraktion nimmt diesen umfassenden Einblick mit in die Beratungen für den Schulentwicklungsplan, der noch dieses Jahr vom Kreistag verabschiedet werden soll.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

FDP stellt Große Anfrage zum Edersee im Landtag und sucht gute Lösung für alle

34 Fragen umfasst die Anfrage an die schwarz-grüne Landesregierung. Damit ist der Edersee einmal mehr Thema in der Politik.
FDP stellt Große Anfrage zum Edersee im Landtag und sucht gute Lösung für alle

Den toten Winkel im Blick: NVV testet Abbiegeassistenten an Linienbussen

20 Busse will der NVV mit Unterstützung des Landkreises zur Probe mit 2 Abbiegeassistenzsystemen ausrüsten. Das lassen sich die Partner etwa 50.000 Euro kosten.
Den toten Winkel im Blick: NVV testet Abbiegeassistenten an Linienbussen

Kunstprojekt: Schüler zeigen Flagge für Toleranz

Derzeit entwickeln Schüler im Landkreis Waldeck-Frankenberg Symbole und Bilder, die sinnbildlich für Toleranz, Vielfalt und ein buntes Miteinander stehen.
Kunstprojekt: Schüler zeigen Flagge für Toleranz

Kahlhöfer oder Isken? Die Vöhler haben am 26. Mai die Wahl

In einer Woche entscheidet sich, wer der neuen Bürgermeister von Vöhl wird. Wir stellen die Kandidaten und ihre Programme vor.
Kahlhöfer oder Isken? Die Vöhler haben am 26. Mai die Wahl

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.