Ausgebuchte Halle in Volkmarsen: 1.700 Gäste sehen Kramp-Karrenbauer und Bouffier

+
CDU-Bundesvorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer und Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier gaben dem Volkmarser CDU-Vorsitzenden Thomas Viesehon (2.v.l) die Zusage zum Auftritt beim 17. Politischen Aschermittwoch. Mit dabei wird auch der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion Michael Boddenberg (l) sein.

Das traditionelle Heringsessen in Volkmarsen mit der CDU-Bundesvorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer und  Ministerpräsident Volker Bouffier ist vollends ausgebucht.

Volkmarsen - Das traditionelle Heringsessen beim „Politischen Aschermittwoch“ der CDU in Volkmarsen ist meist hochkarätig besetzt. In diesem Jahr sind auch die Bundesvorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer und Ministerpräsident Volker Bouffier zu Gast. Mehr dazu auch hier...

Mit rund 1.700 Teilnehmern wird die Kapazitätsgrenze der Nordhessenhalle in Volkmarsen am kommenden Freitag, 15. März 2019 erreicht.

Vorstands- und Fraktionsmitglieder der CDU Volkmarsen haben im Vorfeld mit weiteren Helfern tausende personalisierte Einladungen an die Parteimitglieder aus Nordhessen und den nordrheinwestfälischen Nachbarstädten versandfertig gemacht. Hinzu kamen Einladungen an fast alle Volkmarser Haushalte und die weiteren Gäste des letzten Politischen Aschermittwochs mit Angela Merkel. Aufgrund der hohen Nachfrage und der nötigen Sicherheitsmaßnahmen mussten wieder Einlasskarten an die angemeldeten Personen verschickt werden. 

Neben „AKK“ und Bouffier haben weitere Ehrengäste ihre Teilnahme am größten Politikevent der Region bestätigt. „Die Zusagen des EU-Parlamentariers Elmar Brok, des hessischen Spitzenkandidaten Prof. Dr. Sven Simon und der OWL-Spitzenkandidatin Birgit Ernst bieten uns die Möglichkeit, schon vor dem Auftritt der beiden Hauptredner eine hochkarätige CDU-Talkrunde zur Europawahl durchführen zu können“, so Vorsitzender Thomas Viesehon. Er freue sich zudem außerordentlich, dass durch die Teilnahme von Justizministerin Eva Kühne-Hörmann, der neuen Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus, dem neuen Innenstaatssekretär Stefan Heck und dem Europastaatssekretär Mark Weinmeister fast das halbe Landeskabinett in Volkmarsen vertreten sei.

Hinzu kommen der hessische CDU-Fraktionsvorsitzende Michael Boddenberg, seine Stellvertreter Lena Arnoldt und Armin Schwarz sowie deren Landtagskollegin Claudia Ravensburg. Auch die westfälische Seite sei mit dem sauerländischen Bundestagsabgeordneten Prof. Dr. Patrick Sensburg und dem Höxteraner Landtagsabgeordneten Matthias Goeken prominent vertreten. Die Spitze der CDU-Kommunalpolitiker bilde Landrat Dr. Karl Schneider (HSK), der sich schon auf die Begegnung mit den mehr als 20 erwarteten Bürgermeistern aus Nordhessen und Ostwestfalen freue.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unheimlich: Im Dunkeln werden in Diemelstadt plötzlich Telefonleitungen gekappt

Es sind bereits vier Fälle, die seit Anfang November die Polizei beschäftigen. Die Hintergründe sind noch völlig unklar. Fakt ist aber, der Täter kehrt auch wieder …
Unheimlich: Im Dunkeln werden in Diemelstadt plötzlich Telefonleitungen gekappt

Polizei bittet um Hinweise: Zahlreiche Spinde in drei Schwimmbädern aufgebrochen

Am letzten Wochenende brach ein Unbekannter in den Schwimmbädern in Bad Arolsen, Korbach und Willingen zahlreiche Spinde auf und entwendete Bargeld und andere …
Polizei bittet um Hinweise: Zahlreiche Spinde in drei Schwimmbädern aufgebrochen

Jugendhäuser veranstalten gemeinsamen einen Aktionstag für Mädchen in Korbach

Am Samstag, 16. November 2019, findet im Jugendhaus Korbach ein Aktionstag für Mädchen von 9 bis 14 Jahren statt.
Jugendhäuser veranstalten gemeinsamen einen Aktionstag für Mädchen in Korbach

Sicherheitsgründe: Klinik legt Patienten tiefer

Patienten werden im Stadtkrankenhaus Korbach künftig „tiefergelegt“. Das hat weniger mit Tuning zu tun, sondern dient der Sturzprohylaxe, insbesondere für gebrechliche …
Sicherheitsgründe: Klinik legt Patienten tiefer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.