Polizei sucht dubiosen Radfahrer: Er soll bei Allendorf eine 14-Jährige belästigt haben

Wie die Polizei bekannt gibt, hat am vergangenen Freitag, 31. Juli 2020, die Mutter einer 14-Jährigen Anzeige bei der Polizei in Frankenberg erstattet, da ihre Tochter von einem Mann belästigt worden sei.

Allendorf. Die 14-Jährige war am Sonntag, 26. Juli 2020, mit ihrem Fahrrad auf dem Radweg zwischen Rennertehausen und Battenfeld unterwegs. Als an einer Bank anhielt, um eine kurze Pause zu machen, wurde sie von einem Radfahrer angesprochen.

Der kam ihr dabei sehr nahe und deutete an, dass er wiederkommen würde, wenn eine in der Nähe befindliche Frau weg sei.

Als sich das Mädchen daraufhin an die Frau in der Nähe wandte, um ihr von der Belästigung durch den Mann zu erzählen, nahm dieser sein Fahrrad und fuhr davon.

Die Polizeistation Frankenberg ermittelt nun wegen des Verdachts der sexuellen Belästigung und bittet um Hinweise zu dem Verdächtigen.

Die von dem Mädchen angesprochene Frau wird gebeten, sich bei der Polizei Frankenberg, Tel. 06451/72030, zu melden. Bei der Zeugin soll sich um eine ältere Frau handeln, die mit einem kleinen weißen Hund unterwegs war.

Der verdächtige Mann wie folgt beschrieben: Er soll etwa 35 Jahre alt sein, ist relativ groß und schlank. Er hat fast eine Glatze bzw. am Hinterkopf, hinten wenige grau/weiße Haare.

Zudem trug eine Brille mit runden großen Gläser und grauem Gestell. Zur Tatzeit war der Radfahrer bekleidet mit grauem T-Shirt und Jeanshose.

Er fuhr ein weißes Mountainbike mit roter und schwarzer Aufschrift. Gesprochen haben soll er Deutsch mit einem ausländischem Akzent.

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Einsatz für die Ausbildung: Arbeitsagentur zeichnet Landhaus Bärenmühle aus

Für hervorragendes Engagement in der Ausbildung zeichnet die Agentur für Arbeit Korbach das Landhaus Bärenmühle in Frankenau aus. Das „Zertifikat für Nachwuchsförderung“ …
Einsatz für die Ausbildung: Arbeitsagentur zeichnet Landhaus Bärenmühle aus

Zurück zur Natur: Eder-Zufluss Nuhne  soll sich wieder schlängeln dürfen

Der knapp 30 km lange Eder-Zufluss Nuhne erfährt in den kommenden Monaten eine naturnahe Umgestaltung von Bromskirchen über Frankenberg bis Lichtenfels.
Zurück zur Natur: Eder-Zufluss Nuhne  soll sich wieder schlängeln dürfen

Hessen Mobil erneuert die Fahrbahn der Landesstraße L 3080 in Volkmarsen

Hessen Mobil erneuert die Fahrbahn der Landesstraße L 3080 zwischen dem Abzweig zur Kreisstraße K 4 nach Külte und dem Bahnhof Volkmarsen in mehreren Abschnitten.
Hessen Mobil erneuert die Fahrbahn der Landesstraße L 3080 in Volkmarsen

Frisch examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerinnen

In der Akademie für Bildung am Krankenhaus Bad Arolsen haben neun Frauen im Alter von 20 bis 54 Jahren das staatliche Examen in der Gesundheits- und Krankenpflege …
Frisch examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerinnen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.