Polizei ermittelt nach Feuer in Flüchtlingsunterkunft bei Diemelstadt

In der vergangenen Nacht kam es zu einem Feuer in der Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge in Diemelstadt-Wrexen. Vier Bewohner wurden vorsorglich in umliegende Krankenhäuser gebracht, es besteht der Verdacht auf Rauchgasvergiftung.

Diemelstadt - Kurz nach Mitternacht am 13. Februar 2020 ging die Meldung über den Brandfall in dem Gebäude in der Hauptstraße in Wrexen ein, berichtet die Polizei. Als eine Streife der Polizei Bad Arolsen kurze Zeit später am Brandort eintraf, war das Feuer bereits abgelöscht. Die bereits am Einsatzort befindlichen Feuerwehrleute berichteten, dass ein in Brand geratener Wäscheständer durch Bewohner abgelöscht wurde. Die Feuerwehr brauchte nicht mehr zu löschen, lüftete aber anschließend das Gebäude.

Vier Bewohner mussten in umliegende Krankenhäuser gebracht werden, sie hatten Rauchgas eingeatmet. Die Bewohner der Zimmer im Bereich des Feuers mussten in anderen Unterkünften untergebracht werden, die anderen Bewohner konnten in der Unterkunft in Wrexen bleiben.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei wird eine Fahrlässigkeit als Brandursache nicht ausgeschlossen. Weitere Ermittlungen werden heute durch die Brandermittler der Kriminalpolizei Korbach geführt. Der Schaden durch die Verrußung des Gebäudes und die Löscharbeiten wurde auf etwa 10.000 Euro geschätzt.

Rubriklistenbild: © picture alliance/Karl-Josef Hilde nbrand/dpa(Symbolbild)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Lagerfeuer am NationalparkZentrum und Wanderungen im Nationalpark

Zurzeit wird im Nationalpark nur eine Auswahl von Wanderungen aus dem Veranstaltungskalender angeboten. Aktuell gibt es eine Wanderung zur Geschichte des Hochgewäldes, …
Lagerfeuer am NationalparkZentrum und Wanderungen im Nationalpark

Ein Herz aus Stahl für Verliebte in Bad Wildungen

Bad Wildungen errichtet ein Herz aus Stahl für Liebesschlösser im ehemaligen Landesgartenschaugelände.
Ein Herz aus Stahl für Verliebte in Bad Wildungen

Kuh Helma nimmt Familien mit auf ein Wanderabenteuer

Ab Ende Juli wartet in Usseln bei Willingen ein überarbeiteter Erlebnispfad auf Familien: Die sechs Kilometer lange Strecke vermittelt spielerisch alles Wissenswerte …
Kuh Helma nimmt Familien mit auf ein Wanderabenteuer

Ein gut ausgebildeter Hund ist noch lange nicht gut erzogen

Der Hundesportverein VfG Korbach will neue Wege in der Welpenerziehung gehen. „Wir haben feststellen müssen, dass eine konsequente Erziehung nicht mit einer guten …
Ein gut ausgebildeter Hund ist noch lange nicht gut erzogen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.