Drei dunkel gekleidete Männer versuchen beim Werkhof in Bad Wildungen einzubrechen

Wohnungseinbruch
+
Symbolfoto

Wie die Polizei berichtet, haben drei  Männer versucht, in das Gebäude des Werkhofes in der Itzelstraße in Bad Wildungen einzubrechen.

Bad Wildungen - Am Freitagabend, 6. Dezember 2019. versuchten drei unbekannter Täter in das Gebäude des Werkhofes in der Itzelstraße in Bad Wildungen einzubrechen, so die Polizei.

Ein Zeuge meldete sich gegen 23.30 Uhr bei der Polizeistation Bad Wildungen. Er hatte beobachtet, wie drei Männer versuchten, eine Tür zum Gebäude des Werkhofes gewaltsam zu öffnen. Die Täter gelangten aber nicht in das Objekt, der Zeuge konnte noch sehen, wie sie in Richtung eines Spielplatzes flüchteten.

Bei der Tatortaufnahme durch eine Streife der Polizei Bad Wildungen konnte festgestellt werden, dass die Täter einen Stein durch einen Glaseinsatz einer Tür geworfen hatten. Aus dem Gebäude wurde nichts entwendet.

Die Polizei leitete Fahndungsmaßnahmen im Nahbereich ein. Die drei dunkel bekleideten Täter konnten aber nicht mehr angetroffen werden.

Hinweise die zur Aufklärung beitragen können, nimmt die Polizeistation Bad Wildungen, Tel. 05621/70900, entgegen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Es wird laut und lecker: Christoph Brand veranstaltet Benefiz-Event zugunsten 600 Kinder
Kassel

Es wird laut und lecker: Christoph Brand veranstaltet Benefiz-Event zugunsten 600 Kinder

Kassel. In Kooperation mit den Tafeln des Schwalm-Eder Kreises veranstaltet der Fritzlarer Star-Koch am 15. November eine Benefizveranstaltung.
Es wird laut und lecker: Christoph Brand veranstaltet Benefiz-Event zugunsten 600 Kinder
Tot wie ein Dodo: Neue Ausstellung im Naturkundemuseum
Kassel

Tot wie ein Dodo: Neue Ausstellung im Naturkundemuseum

Im Naturkundemuseum im Ottoneum hat die Sonderausstellung "Tot wie ein Dodo -Arten.Sterben.Gestern.Heute" eröffnet. Sie befasst sich bis 3. Mai 2020 interaktiv mit dem …
Tot wie ein Dodo: Neue Ausstellung im Naturkundemuseum
Schummel-Kassen: Großrazzia der Steuerfahndung in Kasseler Gastronomie
Kassel

Schummel-Kassen: Großrazzia der Steuerfahndung in Kasseler Gastronomie

Zur Mittagszeit des 18. Septembers kamen besondere Gäste: An die 100 Mitarbeiter von Steuerfahndung und Staatsanwaltschaft durchsuchten zeitgleich 23 Lokale und …
Schummel-Kassen: Großrazzia der Steuerfahndung in Kasseler Gastronomie
Das Thema Gesundheit wird immer wichtiger
Hann. Münden

Das Thema Gesundheit wird immer wichtiger

Mündener VHS startet in neues Semester
Das Thema Gesundheit wird immer wichtiger

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.