Die Taschen voller Schmuck: Polizei in Bad Wildungen schnappt den dreisten Ganoven aus Korbach

Ringe und Halsketten im Wert von etwa 10.000 Euro riss sich ein Ganove aus Korbach in Bad Wildungen unter den Nagel. Der Beschuldigte (45) ist der Polizei kein Unbekannter und bereits mehrfach wegen ähnlicher Delikte in Erscheinung getreten. Er bleibt aber vorerst auf freiem Fuß.

Bad Wildungen - Der Diebstahl von Modeschmuck in einem Juweliergeschäft ist am Dienstagnachmittag, 18. Februar 2020, einem Ganoven aus Korbach zum Verhängnis geworden.

Kurz nach 14 Uhr begab sich der 45-jährige Beschuldigte an das Geschäft in der Brunnenstraße. In einem unbeobachteten Augenblick brach er eine vor dem Geschäft stehende Glasvitrine auf und schnappte sich aus der Auslage zwei Kissen mit Ringen und Halsketten im Wert von etwa 10.000 Euro.

Mit dem Modeschmuck aus Edelstahl und Silber flüchtete er. Doch die Flucht währte nur kurz. Ein Zeuge hatte den Täter verfolgt, verlor ihn aber wieder aus den Augen.

Durch eine gute Täterbeschreibung konnte die Polizei den Beschuldigten, bevor dieser einen Linienbus nach Korbach erreichen konnte, kurze Zeit später an der Fürstengalerie aufgreifen und festnehmen.

Bei seiner anschließenden Durchsuchung stießen die Beamten in seinen Taschen auf den entwendeten Schmuck. Für die anschließenden polizeilichen Maßnahmen musste der 45-jährige Korbacher die Beamten mit zur Wache begleiten. Danach durfte er wieder gehen.

Zukünftig wird er sich wegen besonders schwerem Diebstahl strafrechtlich verantworten müssen. Der Beschuldigte aus Korbach ist der Polizei kein Unbekannter und bereits mehrfach wegen ähnlicher Delikte in Erscheinung getreten.

Rubriklistenbild: © picture alliance/Paul Zinken/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Einsatz für die Ausbildung: Arbeitsagentur zeichnet Landhaus Bärenmühle aus

Für hervorragendes Engagement in der Ausbildung zeichnet die Agentur für Arbeit Korbach das Landhaus Bärenmühle in Frankenau aus. Das „Zertifikat für Nachwuchsförderung“ …
Einsatz für die Ausbildung: Arbeitsagentur zeichnet Landhaus Bärenmühle aus

Zurück zur Natur: Eder-Zufluss Nuhne  soll sich wieder schlängeln dürfen

Der knapp 30 km lange Eder-Zufluss Nuhne erfährt in den kommenden Monaten eine naturnahe Umgestaltung von Bromskirchen über Frankenberg bis Lichtenfels.
Zurück zur Natur: Eder-Zufluss Nuhne  soll sich wieder schlängeln dürfen

Hessen Mobil erneuert die Fahrbahn der Landesstraße L 3080 in Volkmarsen

Hessen Mobil erneuert die Fahrbahn der Landesstraße L 3080 zwischen dem Abzweig zur Kreisstraße K 4 nach Külte und dem Bahnhof Volkmarsen in mehreren Abschnitten.
Hessen Mobil erneuert die Fahrbahn der Landesstraße L 3080 in Volkmarsen

Frisch examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerinnen

In der Akademie für Bildung am Krankenhaus Bad Arolsen haben neun Frauen im Alter von 20 bis 54 Jahren das staatliche Examen in der Gesundheits- und Krankenpflege …
Frisch examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerinnen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.