Polizei nimmt Drogendealer am Bahnhof in Frankenberg fest

Einen mutmaßlichen Drogendealer hat die Polizei am Dienstagnachmittag in Frankenberg in der Nähe des Bahnhofs festgenommen.

Frankenberg. In einer gemeinsame Pressemeldung erklären die Staatsanwaltschaft Marburg und die Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg die Festnahme eines mutmaßlichen Drogendealers.

Gegen 17 Uhr beobachteten Zivilfahnder der Kriminalpolizei Korbach einen Mann bei einem Drogengeschäft im Bahnhofsbereich in Frankenberg. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass es sich um einen 23-jährigen algerischen Staatsangehörigen handelte.

Die Polizeibeamten durchsuchten den Tatverdächtigen und fanden dabei insgesamt rund 35 Gramm Haschisch und Marihuana, wobei das Marihuana bereits verkaufsfertig verpackt war.

Es ergab sich nun der Verdacht, dass der Mann nicht nur Betäubungsmittel besitzt, sondern auch Handel damit betreibt. Daraufhin ordnete das Amtsgericht Marburg die Durchsuchung seiner Wohnung in Frankenberg an. Bei der am späten Dienstagabend durchgeführten Wohnungsdurchsuchung stellte die Polizei über 500 Gramm Marihuana und Haschisch, eine kleine Menge Kokain und weiteres Verpackungsmaterial sicher.

Der Tatverdächtige wurde festgenommen.

Am Mittwochnachmittag erließ das Amtsgericht Marburg auf Antrag der Staatsanwaltschaft Marburg einen Haftbefehl wegen unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge. Der Mann befindet sich jetzt in einer Justizvollzugsanstalt, wo er auf sein Strafverfahren wegen des Besitzes und Handels mit Betäubungsmitteln warten muss. Die weiteren Ermittlungen werden von der Staatsanwaltschaft Marburg sowie der Kriminalpolizei Korbach geführt.

Rubriklistenbild: © Quelle: Bundespolizei

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gesundheitszentren im Frankenberger Land werden vom Regierungspräsidium Kassel gefördert

Mit 100.000 Euro fördert das Regierungspräsidium die Gesundheitszentren im Frankenberger Land.
Gesundheitszentren im Frankenberger Land werden vom Regierungspräsidium Kassel gefördert

Dauerhitze 2018 hat die Kreisstraßen angegriffen: Das Ausmaß ist noch unklar

Der Landkreis Waldeck-Frankenberg geht wegen der vielen heißen Monate in 2018 von höheren Schadenslagen als sonst aus, kann aber nur begrenzt mehr Geld für die …
Dauerhitze 2018 hat die Kreisstraßen angegriffen: Das Ausmaß ist noch unklar

Bewaffnete Räuber tauchen vor Sparkassenfiliale in Diemelstadt auf

Mit schwarzen Sturmhauben maskiert und schwarzer Pistole bewaffnet haben zwei Männer einem Geschäftsmann in Diemelstadt-Rhoden aufgelauert.
Bewaffnete Räuber tauchen vor Sparkassenfiliale in Diemelstadt auf

Mehr Lohn für Dachdecker in Waldeck-Frankenberg

Die 190 Dachdecker im Kreis Waldeck-Frankenberg bekommen ab sofort mehr Geld. Ihre Löhne steigen um insgesamt 5,6 Prozent. Das teilt die „Industriegewerkschaft …
Mehr Lohn für Dachdecker in Waldeck-Frankenberg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.