Polizei nimmt vier Männer nach Zeugenhinweis in Bad Arolsen fest

Nachdem die Beamten die Täter gestellt hatten, wurde schnell deutlich warum sie zunächst geflohen sind. Einer führte Rauschmittel mit sich, ein anderer wurde per Haftbefehl gesucht.

Bad Arolsen - Vier junge Männer wurden am Dienstag, 20. März, gegen 18.40 Uhr in einem Hinterhof der Bad Arolser Schlossstraße bei einem Polizeieinsatz überprüft und vorläufig festgenommen.

Sie waren einem Zeugen aufgefallen, der die Polizei verständigte. Als die vier Männer im Alter von 17 bis 27 Jahren die Polizei bemerkten, versuchten sie zu flüchten, was ihnen aber nicht gelang. Sie konnten von den Beamten gestellt werden.

Warum sie flüchten wollten, wurde bei den Durchsuchungen klar. Bei einem der Männer fanden die Polizeibeamten ein Tütchen mit Marihuana und ein anderer wurde von der Polizei mit Haftbefehl gesucht.

Nach Abschluss der ersten polizeilichen Maßnahmen und Zahlung des Geldbetrages für den offenen Haftbefehl wurden die Männer aus dem Polizeigewahrsam entlassen.

Rubriklistenbild: © dpa Symbolbild)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

In letzter Sekunde: Das Kreiskrankenhaus in Frankenberg verliert den geplanten Vitos Psychiatrie-Neubau

Einen Psychiatrie-Neubau am Kreiskrankenhaus Frankenberg wird es nicht mehr geben. Vitos schafft neue Angebote in Bad Wildungen und Haina.
In letzter Sekunde: Das Kreiskrankenhaus in Frankenberg verliert den geplanten Vitos Psychiatrie-Neubau

Gesundheitszentren im Frankenberger Land werden vom Regierungspräsidium Kassel gefördert

Mit 100.000 Euro fördert das Regierungspräsidium die Gesundheitszentren im Frankenberger Land.
Gesundheitszentren im Frankenberger Land werden vom Regierungspräsidium Kassel gefördert

Dauerhitze 2018 hat die Kreisstraßen angegriffen: Das Ausmaß ist noch unklar

Der Landkreis Waldeck-Frankenberg geht wegen der vielen heißen Monate in 2018 von höheren Schadenslagen als sonst aus, kann aber nur begrenzt mehr Geld für die …
Dauerhitze 2018 hat die Kreisstraßen angegriffen: Das Ausmaß ist noch unklar

Bewaffnete Räuber tauchen vor Sparkassenfiliale in Diemelstadt auf

Mit schwarzen Sturmhauben maskiert und schwarzer Pistole bewaffnet haben zwei Männer einem Geschäftsmann in Diemelstadt-Rhoden aufgelauert.
Bewaffnete Räuber tauchen vor Sparkassenfiliale in Diemelstadt auf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.