Polizei im Rathaus

Korbach. Nach wie vor nimmt das Engagement der Polizei einen hohen Stellenwert bei der Präventionsarbeit der Kreisstadt Korbach ein, waren sich Bürg

Korbach. Nach wie vor nimmt das Engagement der Polizei einen hohen Stellenwert bei der Präventionsarbeit der Kreisstadt Korbach ein, waren sich Bürgermeister Friedrich, Kriminaldirektor Hubertus Hannappel und Polizeihauptkommissar Uwe Kümmel einig. Bei dem Antrittsbesuch des Leiters der Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg und des Leiters der Polizeistation Korbach im Rathaus wiesen die Verantwortlichen darauf hin, dass die Sicherheitsaspekte und die Stärkung des Sicherheitsgefühls der Korbacher Bürgerinnen und Bürger auch weiterhin ein Schwerpunkt der gemeinsamen Zusammenarbeit sein werden.

Neben den Verbesserungen im öffentlichen Bereich soll das Hauptaugenmerk in der Zukunft auf Aufklärung der Bevölkerung, gerade während der Ferienzeit, bei der Sicherung des Wohnungseigentums und dem Schutz älterer Menschen liegen. Hierzu sind wieder eine Reihe von Informationsveranstaltungen und Aufklärungsaktionen geplant. Bereits im Herbst findet die nächste Präventionswoche mit Fachvorträgen und Beratungsgesprächen statt.

Polizeihauptkommissar Uwe Kümmel leitet seit Anfang Juni die Polizeistation Korbach. Dort war er bereits viele Jahre tätig, bevor er vor eineinhalb Jahren als Leiter der Polizeistation nach Homberg (Schwalm-Eder-Kreis) gewechselt war. Das Korbacher Gebiet kennt Kümmel durch seine langjährige Tätigkeit im Streifendienst sowie als Leiter der Ermittlungsgruppe und stellvertretender Dienststellenleiter.

Acht Jahre lang engagierte sich Kriminaldirektor Hubert Hannappel in der Polizeidirektion Schwalm-Eder und übernahm 2000 die Leitung des Kommissariats 11 beim Polizeipräsidium Kassel. Nach Einsätzen bei Spezialeinheiten und in den Regionalinspektionen in Homberg und Marburg wechselte er 2008 als Dozent an die Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung.

Bürgermeister Friedrich begrüßte beide leitende Polizeibeamte in Korbach und ist sich sicher, dass sich die gute Zusammenarbeit zwischen Polizei und Verwaltung weiterhin positiv für die Stadt Korbach und ihre Bürger auswirken wird.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Landkreis fordert kompromissloses Vorgehen gegen Terror von Rechts

Landrat Dr. Reinhard Kubat und Erster Kreisbeigeordneter Karl-Friedrich Frese verurteilen im Namen des Landkreises Waldeck-Frankenberg und Bürger zutiefst die …
Landkreis fordert kompromissloses Vorgehen gegen Terror von Rechts

Trauer um die Opfer des Terroranschlags in Hanau

Heute will sich die AG „Region gegen Rassimus“ und die Synagoge Vöhl mit Bürgern in Korbach zu einer Mahnwache wegen des Terroranschlags in Hanaus zwischen Kilianskirche …
Trauer um die Opfer des Terroranschlags in Hanau

Folgemeldung zur Bombendrohung in Vöhl - Sperrungen aufgehoben

Nach der Bombendrohung im Vöhler Rathaus sind alle Sperrungen aufgehoben und das Gebäude freigegeben. Es konnte kein Sprengstoff gefunden werden.
Folgemeldung zur Bombendrohung in Vöhl - Sperrungen aufgehoben

Edersee-Randstraße: Teilstück Sperrmauer – Waldeck/West vorzeitig für den Verkehr freigegeben

Im Laufe des heutigen Tages, 21. Februar, werden die Absperrungen an der Edersee-Randstraße zwischen Sperrmauer und Waldeck/West abgebaut.
Edersee-Randstraße: Teilstück Sperrmauer – Waldeck/West vorzeitig für den Verkehr freigegeben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.