Taschendiebe sind im Landkreis vermehrt in Supermärkten unterwegs

Die Polizei in Waldeck-Frankenberg registriert vermehrt Diebstähle von Geldbörsen aus Einkaufswagen im Supermarkt. Das Vorgehen der Ladendiebe ähnelt sich in den meisten Fällen.

Waldeck-Frankenberg -  Bei der Polizei im Landkreis wurden in den letzten Tagen mehrere Fälle bekannt, bei denen überwiegend ältere Menschen Opfer von Diebstählen in Supermärkten wurden.

Polizei warnt und gibt Tipps.

Das Vorgehen der Ladendiebe ähnelt sich in den meisten Fällen:

Die Täter nutzen entweder die Arglosigkeit der Opfer aus, die ihre Handtasche mit der Geldbörse achtlos im Einkaufswagen liegen lassen, oder sie lenken ihre Opfer ab, indem sie diese in ein Gespräch verwickeln. Diesen Moment nutzt ein zweiter Täter, um die Beute blitzschnell aus der Tasche oder der Kleidung zu stehlen.

In diesem Zusammenhang rät die Polizei:

Die Handtasche gehört nicht unbeaufsichtigt in den Einkaufswagen

Vorsicht im Supermarkt, wenn Fremde nach einer bestimmten Ware fragen. Es könnte sein, dass aus Ihrer Tasche oder Kleidung etwas gestohlen wird.

Führen Sie an Bargeld oder Zahlungskarten nur das Notwendigste mit sich.

Achten Sie bei einem Menschengedränge und in unübersichtlichen Situationen noch stärker auf Ihre Wertsachen.

Halten Sie Ihre Handtasche stets geschlossen und lassen diese nie unbeaufsichtigt.

Führen Sie Bargeld und Zahlungskarten am Körper verteilt mit sich, möglichst in Gürteltaschen oder Brustbeuteln.

Tragen Sie Hand- oder Umhängetaschen immer mit der Verschlussseite zum Körper.

Melden Sie den Diebstahl sofort der Polizei über den Notruf 110.

Zahlungskarte verloren oder gestohlen? Dann sperren Sie diese am besten sofort unter der zentralen Notruf-Nummer 116 116.

Weitere Tipps im Internet unter www.polizei-beratung.de.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Internationaler Deutscher Meister im Mittelgewicht: Boxer Mario Jassmann schickt Herausforderer wieder auf den Boden
Waldeck-Frankenberg

Internationaler Deutscher Meister im Mittelgewicht: Boxer Mario Jassmann schickt Herausforderer wieder auf den Boden

Mario Jassmann hat zum zweiten Mal seinen Titel verteidigt. Der Internationale Deutsche Meister im Mittelgewicht lieferte in Wolfhagen eine überzeugende Leistung ab.
Internationaler Deutscher Meister im Mittelgewicht: Boxer Mario Jassmann schickt Herausforderer wieder auf den Boden
13 neue Lehrer verstärken das Kollegium der Edertalschule Frankenberg
Waldeck-Frankenberg

13 neue Lehrer verstärken das Kollegium der Edertalschule Frankenberg

Mit den neuen Kolleginnen und Kollegen sieht Schulleiter Claus-Hartwig Otto das Gymnasium personell gut aufgestellt.
13 neue Lehrer verstärken das Kollegium der Edertalschule Frankenberg
Zurück zur Musik: Volker Bauch konzentriert sich auf seine Wurzeln
Waldeck-Frankenberg

Zurück zur Musik: Volker Bauch konzentriert sich auf seine Wurzeln

Volker Bauch rückt wieder ins Licht der Öffentlichkeit. Der 62-Jährige aus Korbach veröffentlicht unter dem Namen „David Bosh“ das Musikalbum „All Times“ mit fünf …
Zurück zur Musik: Volker Bauch konzentriert sich auf seine Wurzeln
Der verlassene Kampfpanzer benannt nach General George S. Patton
Waldeck-Frankenberg

Der verlassene Kampfpanzer benannt nach General George S. Patton

Ausgedient hat dieses ehemalige Schwergewicht im Landkreis Waldeck-Frankenberg. Beweglich ist er heute nicht mehr. Dabei brachte es das Stahlungetüm mit seinen 46 Tonnen …
Der verlassene Kampfpanzer benannt nach General George S. Patton

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.