Polizei warnt vor Kostenfalle am Telefon nach Bandansage

+

Rufen Sie die Nummer nicht zurück. Es könnte sich um eine Kostenfalle über das Telefon handeln, warnt die Polizei vor diesen und ähnlichen Anrufen.

Waldeck-Frankenberg. Ein Mann aus dem Landkreis erhielt in der vergangenen Woche einen dubiosen Anruf. Zu hören war die Bandansage einer Frau, die sich als Vollzugsbehörde der Stadt Hamburg ausgab. Im Display erschien die Nummer mit 0711-090909. Dem Anrufer sollte vermittelt werden, dass ein Haftbefehl vorliege, welcher nur durch eine Zahlung abgewendet werden kann. Anschließend folgte die Aufforderung eine bestimmte Nummer am Telefon zu drücken.

Wenn auch sie solch einen Anruf erhalten, legen sie sofort auf. Drücken Sie nicht wie aufgefordert eine Taste, z.B. die "1". Rufen Sie die Nummer auch nicht zurück. Es könnte sich hierbei um eine Kostenfalle handeln. Keine Behörde fordert sie per Bandansage zur Zahlung von Haftbefehlen auf! Geben sie keinesfalls persönliche Daten weiter!

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Selbstbewusst nackt im TV? Anna Hirsch aus Bad Wildungen ist Kandidatin bei „No Body is perfect – das Nacktexperiment“

Angezogen am Strand: kein Problem für Anna Hirsch aus Bad Wildungen. Doch nun ist sie Kandidatin bei der Sat1-Sendung „No Body is perfect – das Nacktexperiment”.
Selbstbewusst nackt im TV? Anna Hirsch aus Bad Wildungen ist Kandidatin bei „No Body is perfect – das Nacktexperiment“

Polizei gibt weitere Details preis zu den Verletzten beim Großbrand in Bromskirchen

Bei dem Brand in Bromskirchen am 18. Januar 2020 sind entgegen der ersten Annahmen insgesamt neun Personen verletzt worden.
Polizei gibt weitere Details preis zu den Verletzten beim Großbrand in Bromskirchen

Explosionsartig stand das Fachwerkhaus in Flammen

Erst gab es einen Knall, dann stand das Fachwerkhaus an der Hauptstrasse plötzlich in Vollbrand, erinnerte sich ein Anwohner zum Geschehen am Samstagmorgen in …
Explosionsartig stand das Fachwerkhaus in Flammen

Verheerender Brand eines Fachwerkhauses in Bromskirchen mit Verletzten

Am Samstag, 18. Januar 2020, kam es zum Brand eines Wohnhauses in Bromskirchen, Hauptstraße 21. Gegen 7.20 Uhr bemerkte ein Nachbar das Feuer und verständigte den Notruf.
Verheerender Brand eines Fachwerkhauses in Bromskirchen mit Verletzten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.