Landkreis möchte Naturschützer und Landschaftspfleger auszeichnen

+
Ein Wiesenpieper in der Hochheide.

Der Landkreis Waldeck-Frankenberg beabsichtigt auch in diesem Jahr wieder, einen Preis für Naturschutz und Landschaftspflege zu verleihen.

Korbach -  Neben dem Preis für Naturschutz und Landschaftspflege soll es einen Sonderpreis für Jugendliche geben.

Bereits Anfang des Jahres waren die Bürger aufgerufen worden, Vorschläge einzureichen. Dies kann noch bis zum 31. Mai erfolgen.

Landrat und Naturschutzdezernent Dr. Reinhard Kubat erinnert an den Preis für Naturschutz und Landschaftspflege, der in diesem Jahr zusammen mit einem Sonderpreis für Jugendliche erneut verliehen werden soll, und ruft zu zahlreicher Beteiligung auf.

In den vergangenen Jahren haben überwiegend Einzelpersonen oder Personenvereinigungen den Naturschutzpreis erhalten.

Zum Beispiel ging im Jahr 2018 der Sonderpreis für Jugendliche und Jugendgruppen zu gleichen Teilen an den Kindergarten Marienhagen und an die Jugendorganisation der Heinz Sielmann Stiftung „Sielmanns Natur-Ranger“ Bad Wildungen.

Mit dem Hauptpreis 2018 wurden Herbert Ruhwedel aus Frankenau - u. a. für sein Engagement beim Arten- und Biotopschutz - und Rolf Zölzer aus Vöhl-Schmittlotheim, insbesondere für seine Betreuung des Projektes „Wiederansiedlung des Edelkrebses an der Lorfe“ ausgezeichnet.

Noch bis zum 31. Mai 2020 können Vorschläge für den Naturschutzpreis und den Sonderpreis für Jugendliche eingereicht werden, hebt der Landrat hervor.

Den Vorschlägen sollte eine möglichst detaillierte Beschreibung der jeweils verdienstvollen Arbeit im Bereich Naturschutz und Landschaftspflege beigefügt werden. Ansprechpartner beim Landkreis im Fachdienst Umwelt, Auf Lülingskreuz 60, 34497 Korbach, ist Heiko Figge-Böttger, Tel. 05631/ 954-448, E-Mail heiko.figge-boettger@lkwafkb.de oder naturschutz@lkwafkb.de. Dort ist auch eine Liste der bisherigen Preisträger erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neue Zahlen der Coronavirus Infektionen in Hessen

In Hessen haben sich bislang laut Sozialministerium 10.033 Menschen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert (Stand: 31. Mai 2020). 476 Menschen sind inzwischen in …
Neue Zahlen der Coronavirus Infektionen in Hessen

3.916 Unfälle im Kreis - Wild ist vielfach eine Gefahr

Die aktuelle Statistik der Polizeidirektion gibt Auskunft über die bekannt gewordenen Verkehrsunfälle in Waldeck-Frankenberg. Dabei werden seit 2015 in jedem Jahr rund …
3.916 Unfälle im Kreis - Wild ist vielfach eine Gefahr

Kindergärten in Waldeck-Frankenberg öffnen eingeschränkt: Landkreis gibt Empfehlungen

Kindergärten in Waldeck-Frankenberg öffnen eingeschränkt: Landkreis gibt Empfehlungen

Sporthallen in Waldeck-Frankenberg bleiben bis zu den Sommerferien geschlossen

Alle Sport- und Mehrzweckhallen, Vereins- und Sportlerheime oder Gemeinschaftshäuser in Waldeck-Frankenberg bleiben noch bis mindestens zu den Sommerferien geschlossen.
Sporthallen in Waldeck-Frankenberg bleiben bis zu den Sommerferien geschlossen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.