Preise ziehen an: Immobilien in Waldeck-Frankenberg werden teurer

Immobilien boomen und die Preise ziehen in Waldeck-Frankenberg weiter an. Die Zahl der Kaufverträge geht bereits zurück. Dies meldet das Amtes für Bodenmanagement Korbach.

Korbach -  Mit rund 143.000 Euro liegt der durchschnittliche Kaufpreis für ein Eigenheim im Landkreis im Jahr 2018 um sieben Prozent höher als noch im Vorjahr. Seit 2013 sind die Preise für Ein- und Zweifamilienhäuser durchschnittlich sogar um 33 Prozent gestiegen.

Steigende Preise zeichnen sich auch bei den im Jahr 2018 verkauften Eigentumswohnungen ab. Seit 2013 sind die Preise für Wohnungseigentum im Landkreis Waldeck-Frankenberg durchschnittlich um knapp 15 Prozent angezogen. Für eine neu gebaute Eigentumswohnung wurde 2018 im Durchschnitt 2.500 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche gezahlt, rund 4 Prozent mehr als 2017 (2.400 €/m²). Im Wiederverkauf wurden Eigentumswohnungen im Landkreis durchschnittlich mit 1.050 Euro pro Quadratmeter veräußert (2017: 1.000 €/m²).

Erschlossenes Bauland 

Die Preise für einen Eigenheimbauplatz sind regional sehr unterschiedlich und bewegen sich zwischen 25 Euro pro Quadratmeter (Diemelsee, Frankenau) und 150 Euro pro Quadratmeter in Spitzenlagen (Willingen, Korbach, Bad Wildungen). Das kreisweite durchschnittliche Preisniveau für ein Wohnbaugrundstück ist dabei seit fünf Jahren stabil und liegt bei zirka 50 Euro pro Quadratmeter.

Die Preise für gewerbliche Bauflächen schwanken erfahrungsgemäß stark. Von 2013 bis 2017 bewegte sich der Durchschnittspreis zwischen 25 und 35 Euro pro Quadratmeter, 2018 liegt er mit 37 Euro pro Quadratmeter etwas höher. Die durchschnittlichen Kaufpreise für landwirtschaftliche Grundstücke folgen einem leichten Aufwärtstrend. Ackerflächen wurden durchschnittlich mit 1,50 Euro pro Quadratmeter verkauft, seit 2013 ist der Durchschnittspreis um 10 Prozent gestiegen. Die Preise für Grünland sind im gleichen Zeitraum mit 4 Prozent weniger stark angestiegen. Der Durchschnittspreis für Grünland liegt 2018 bei zirka 1,00 Euro pro Quadratmeter.

Allgemeines Kaufvertragsaufkommen

Mit rund 2.250 Transaktionen wurden 2018 rund 10 Prozent weniger Grundstücksverkäufe im Landkreis getätigt als 2017. Insbesondere in den Marktsegmenten der unbebauten Grundstücke und der Eigentumswohnungen wurden deutlich weniger Verkäufe getätigt als noch im Vorjahr. Die Zahl der Verkäufe von bebauten Grundstücken ist 2018 im Landkreis Waldeck-Frankenberg allerdings weiterhin stabil. Bei den genannten Zahlen handelt es sich um die Auswertung von rund 85 Prozent aller bislang beim Gutachterausschuss eingegangenen Kaufverträge aus dem Jahr 2018. Eine detaillierte Gesamtbilanz wird im Mai 2019 erwartet und im dann aktuellen Immobilienmarkt­bericht veröffentlicht.

Hintergrund:

Die Trendmeldung des Amtes für Bodenmanagement Korbach bezieht sich auf eine vorläufige Auswertung der Kaufpreissammlung durch die Geschäftsstelle des Gutachterausschusses zum Immobilienmarkt in Waldeck-Frankenberg. Der Gutachterausschuss für Immobilienwerte ist eine Einrichtung des Landes Hessen. In ihm sind ausschließlich Fachleute wie Architekten, Vermessungs- und Bauingenieure, Immobilienmakler, Finanzfachleute und Landwirte ehrenamtlich tätig. Er wertet Kaufverträge aus, ermittelt Bodenrichtwerte, erstellt Gutachten und veröffentlicht regionale Immobilienmarktberichte. In Hessen existieren für Landkreise seit 1. Dezember 2018 Gutachterausschüsse für Immobilienwerte.

Rubriklistenbild: © Foto: nh

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Video

Riesenjubel in Willingen: Karl Geiger sorgt für Gänsehautmomente

„Mittlerweile habe ich wieder aufgehört zu zittern. Das sind schon Gänsehautmomente. Es war ein unglaublicher Wettkampf mit unglaublicher Stimmung, einfach …
Riesenjubel in Willingen: Karl Geiger sorgt für Gänsehautmomente

Die Fans waren beim Sieg von Karl Geiger in Willingen vollends aus dem Häuschen

Phenomenale Stimmung und ein Sieg des DSV-Springers Karl Geiger machten den zweiten Tag bei FIS Weltcup-Skispringen in Willingen perfekt.
Die Fans waren beim Sieg von Karl Geiger in Willingen vollends aus dem Häuschen

Adlersieg beim Weltcup in Willingen: Karl Geiger in Bestform

Karl Geiger schlug bei seinem Weltcup-Sieg der Skispringer in Willingen auch die Top-Athleten Kamil Stoch und Ryoyu Kobayashi.
Adlersieg beim Weltcup in Willingen: Karl Geiger in Bestform

Die Gänsehautmomente des Karl Geiger beim Weltcup in Willingen

Karl Geiger Willingen hatte Gänsehautmomente bei seinem Weltcupsieg in Willingen.
Die Gänsehautmomente des Karl Geiger beim Weltcup in Willingen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.