Probierwerkstatt hilft 1.600 Schülern im Jahr bei der Berufsfindung

Die Probierwerkstatt der Kreishandwerkerschaft hilft vielen Schülern jedes Jahr, sich beruflich zu orientieren. Eine gute Sache, deshalb wurde nun der Vertrag verlängert.

Waldeck-Frankenberg - Die Probierwerkstatt der Kreishandwerkerschaft Waldeck-Frankenberg, in der jährlich aus 24 Schulen insgesamt etwa 1.600 Schülerinnen und Schüler der letzten und vorletzten Klassen handwerkliche Berufe praktisch ausprobieren können, wurde vorerst bis 31. Dezember 2020 verlängert. Die Bewilligungsbescheide übergaben Manfred Hamel, Geschäftsführer der Arbeitsagentur Korbach, und Landrat Dr. Reinhard Kubat an den Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Waldeck-Frankenberg, Gerhard Brühl.

Beide Institutionen sind Hauptkostenträger der in dieser Bandbreite in Hessen einzigartigen Berufsorientierungsmaßnahme, in der die Schülerinnen und Schüler in die Berufsfelder Holz, Metall, Maler und Lackierer, KFZ-Mechatroniker, Elektroniker, Friseur, Bau und Goldschmied „hineinschnuppern“ können. „Dieses seit Jahren bewährte Projekt ergänzt die klassische Beratung durch unsere Berufsberater. Dabei ist eine Fördersumme von rund 100.000 Euro jährlich eine gut angelegte Investition in die berufliche Zukunft der zukünftigen Ausbildungssuchenden“, so Manfred Hamel.

Gerhard Brühl: „Unsere Initiative zeigt, wie sich mehr junge Leute für eine gewerblich-technische Ausbildung gewinnen lassen. Ihr Motto: Einfach mal ausprobieren. Berufe zum Anfassen. Alles in echt, nicht auf Hochglanzbroschüren oder Internetkanälen. Real statt virtuell. Tun statt nur drüber reden. Danke an Arbeitsagentur und Landkreis für diese Unterstützung der Schülerinnen und Schüler in der so wichtigen Phase der Vorbereitung auf den Übergang Schule-Beruf.“

Landrat Dr. Reinhard Kubat sieht in der Probierwerkstatt gleichermaßen ein wichtiges Angebot für junge Menschen und eine große Chance für das Handwerk: „In vielen Gewerken sucht das Handwerk bereits händeringend nach Auszubildenden. Die praktische Orientierung in der Probierwerkstatt bringt Betriebe und junge Menschen zusammen und erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass sich Schulabsolventen für eine handwerkliche Ausbildung entscheiden."

Rubriklistenbild: © Foto: Ralf Hirschberger/dpa-Zentralbild/dpa  

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Burger, Langos & Co.: Streetfood-Festival in Bad Wildungen

Ende Juni heißt es in der Bad Wildunger Fußgängerzone zwei Tage lang „Schlemmen und genießen“. Dazu gibt es einen verkaufsoffenen Sonntag.
Burger, Langos & Co.: Streetfood-Festival in Bad Wildungen

Bad Arolser Rock-AG lädt zu "Rock am Schloss"

Der Bad Arolser Rock-AG e.V. - kurz BARock-AG - richtet im Rahmen des Stadtjubiläums 300 Jahre Bad Arolsen ein Open-Air-Konzert vor dem Residenzschloss aus.
Bad Arolser Rock-AG lädt zu "Rock am Schloss"

Bad Wildungen: Rundweg hat neuen "Blauen Stuhl"

Seit über zehn Jahren besteht der Rundweg „Der Blaue Stuhl“. Jetzt ist ein neues Objekt hinzugekommen.
Bad Wildungen: Rundweg hat neuen "Blauen Stuhl"

Farbschmierereien am Korbacher Südbahnhof

Die Fahrplanvitrine am Bahnhof Korbach-Süd wurde mit roter Farbe beschmiert und ein Fernsehgerät auf dem Gleiskörper entsorgt.
Farbschmierereien am Korbacher Südbahnhof

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.