Protest gegen Legehennenstall in Twistetal: Plakat, Pläne und die nächste Phase

Am Donnerstag nach Weihnachten 2018 kamen etwa 200 Besucher zu einer Informationsveranstaltung der Bürgerinitiative Twiste gegen Massentierhaltung in die Mehrzweckhalle.
1 von 5
BI-Sprecher Ralph Krombach, Andreas Grede (Vorstand der Aktionsgemeinschaft Agrarwende Nordhessen e.V.), Dr. Kirsten Tönnies (praktizierende Veterinärin und Expertin für tierärztliche Ethik), Dr. Markus Schimmelpfennig (Humanmediziner, Facharzt für öffentliches Gesundheitswesen und Experte für Hygiene und multiresistente Keime) (v.l.).
Am Donnerstag nach Weihnachten 2018 kamen etwa 200 Besucher zu einer Informationsveranstaltung der Bürgerinitiative Twiste gegen Massentierhaltung in die Mehrzweckhalle.
2 von 5
Musikalischer Protest im Foyer der Mehrzweckhalle in Twiste.
Am Donnerstag nach Weihnachten 2018 kamen etwa 200 Besucher zu einer Informationsveranstaltung der Bürgerinitiative Twiste gegen Massentierhaltung in die Mehrzweckhalle.
3 von 5
Szene während der Informationsveranstaltung der Bürgerinitiative Twiste gegen Massentierhaltung in der Mehrzweckhalle.
Am Donnerstag nach Weihnachten 2018 kamen etwa 200 Besucher zu einer Informationsveranstaltung der Bürgerinitiative Twiste gegen Massentierhaltung in die Mehrzweckhalle.
4 von 5
Zwischen dem 30. und 31. Dezember 2018 ist in Twistetal-Twiste in der Hauptstraße ein 14 Meter langes und 1 Meter breites Transparent mit der Aufschrift „Aktionsgemeinschaft Agrarwende Nordhessen e.V. - Keine Tierfabriken hier und anderswo“ gestohlen worden.
Am Donnerstag nach Weihnachten 2018 kamen etwa 200 Besucher zu einer Informationsveranstaltung der Bürgerinitiative Twiste gegen Massentierhaltung in die Mehrzweckhalle.
5 von 5
Szene während der Informationsveranstaltung der Bürgerinitiative Twiste gegen Massentierhaltung in der Mehrzweckhalle.

Bei ihrem Protest gegen die geplante Legehennenanlage in Twiste hatte die Bürgerinitiative gegen Massentierhaltung zu einer Informationsveranstaltung geladen, um die eigenen Argumente einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen.

Twiste - Rund 200 Teilnehmer zählte die Bürgerinitiative in der Mehrzweckhalle. BI-Sprecher Ralph Krombach stellte bei seiner Begrüßung klar, dass sich der Protest nicht gegen die Landwirte richte, sondern gegen die industrielle Form der Tierhaltung.

Andreas Grede, Vorstand und Sprecher der Aktionsgemeinschaft Agrarwende Nordhessen warnte davor, eine Legehennenanlage für rund 40.000 Tiere als „Zukunftssicherung“ zu betrachten.

Der Mediziner Dr. Markus Schimmelpfennig berichtete über die Gefahren von multiresistenten Keimen in der Massentierhaltung und welche dadurch für den Menschen bestehen.

Tierärztin Dr. Kirsten Tönnies beschrieb die Probleme, die für die Tiere bei der Bodenhaltung auf engstem Raum entstehen, auch wenn deren Haltungsbedingungen gesetzeskonform seien, so die Bürgerinitiative.

Im nächsten Schritt kündigte die Initiative an, Einwendungen an das Regierungspräsidium Kassel zu verfassen. Am 9. Januar um 19 Uhr wollen die Massentierhaltungsgegner in den Räumen der Arche KaNaum in Mengeringhausen dazu informieren. Weitere Informationen sind auch unter www.bi-twiste.de abrufbar.

Gestohlenes Transparent der Aktionsgemeinschaft Agrarwende Nordhessen

Derweil erreicht die Auseinandersetzung zwischen Gegnern und Befürwortern von Massentierhaltung offensichtlich auch eine andere Ebene. Zwischen dem 30. und 31. Dezember 2018 ist in Twistetal-Twiste in der Hauptstraße ein 14 Meter langes und 1 Meter breites Transparent mit der Aufschrift „Aktionsgemeinschaft Agrarwende Nordhessen e.V. - Keine Tierfabriken hier und anderswo“ gestohlen worden.

Das Transparent war an der Hauswand eines Firmengebäudes angebracht und hatte einen Wert von 200 Euro. Um Hinweise, die zur Aufklärung der Tat beitragen können, bittet die Polizeistation Korbach, Tel. 05631-9710.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wilke Wurstskandal: Mitarbeiter helfen bei der Entsorgung / Politisches Nachspiel und Protest

Während aktuell die Entsorgung der Wilke Wurstwaren in Berndorf begonnen hat, rüstet sich die Politik für die Diskussion über den Wilke Wurstskandal im Kreistag am …
Wilke Wurstskandal: Mitarbeiter helfen bei der Entsorgung / Politisches Nachspiel und Protest

Unfall bei Gemünden: Senior übersieht beim Abbiegen einen Kleintransporter

Zu einem Verkehrsunfall mit zwei Verletzten kam es Dienstagnachmittag im Kreuzungsbereich der L3073 bei Gemünden-Sehlen.
Unfall bei Gemünden: Senior übersieht beim Abbiegen einen Kleintransporter

Jetzt an Einbruchschutz denken: Die Polizei berät gezielt in Bad Arolsen

Gerade zur dunklen Jahreszeit sind Einbrecher besonders aktiv, wie die Erfahrungen gezeigt haben. Im Rahmen der Bad Arolser Präventionstage berät die Polizei zum Thema …
Jetzt an Einbruchschutz denken: Die Polizei berät gezielt in Bad Arolsen

Rätselhaft Fund bei Haina: Polizei lässt 250 Kilo Tresor öffnen

Die Polizei hat mittlerweile mehrere Hinweise auf mögliche Besitzer nach dem rätselhaften Tresorfund in einem der Wohrateiche überprüft. Doch der schwere Safe konnte …
Rätselhaft Fund bei Haina: Polizei lässt 250 Kilo Tresor öffnen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.