PS-Monster bringt den Schnee an die Schanze in Willingen

1 von 3
Für Volkmar Hirsch (l.), Sportwart SC Willingen und Holger Dietzel, Betriebsleiter Renault Trucks ist die Arbeit an der Schanze Ehrensache - und der 520-PS-starke Truck ein willkommener Helfer.
Sie sind Teil einer Heerschar von Helfern, die das Weltcup-Wochenende zu einem Mega-Event machen: Pistenraupenfahrer Björn Wäscher, Schanzenchef Andi Rohn, Volkmar Hirsch (alle SC Willingen), Baggerfahrer Marco Backhaus und Holger Dietzel, Betriebsleiter Renault Trucks (v. li.).
2 von 3
Sie sind Teil einer Heerschar von Helfern, die das Weltcup-Wochenende zu einem Mega-Event machen: Pistenraupenfahrer Björn Wäscher, Schanzenchef Andi Rohn, Volkmar Hirsch (alle SC Willingen), Baggerfahrer Marco Backhaus und Holger Dietzel (v.l.).
Überflüssigen Schnee gibt es nicht: Mit dem 520-PS starken Kipper transportiert Holger Dietzel, Betriebsleiter von Renault Trucks Schneeberge in das Ski-Kinderland und die Biathlon-Arena.
3 von 3
Überflüssigen Schnee gibt es nicht: Mit dem 520-PS starken Kipper transportiert Holger Dietzel Schneeberge in das Ski-Kinderland und die Biathlon-Arena.

Holger Dietzel sorgt hinter dem Lenkrad eines rund 520 PS starken Kippers für die perfekte Schneemenge am Weltcup-Standort in Willingen.

Willingen - Nach dem gelungenen Auftakt der Skispringen an der Mühlenkopfschanze in Willingen ist klar, der Aufwand im Vorfeld hat sich gelohnt und lohnt sich auch aktuell. Denn fast unbemerkt vom Trubel sorgen rund 1.200 freiwillige Helfer für einen reibungslosen Ablauf am Sportwochenende. Dazu gehört auch Holger Dietzel, der einen Tag hinter dem Lenkrad eines rund 520 PS starken Kippers für die perfekte Schneemenge am Weltcup-Standort sorgt.

So wie die Flieger vor dem großen Sprung die Gegebenheiten der Schanze abchecken, so bereitet auch Holger Dietzel seinen dortigen Einsatz vor. Der Hobby-Wintersportler weiß, wie zentral seine Arbeit ist. Er und die Mitarbeiter des Bauhofs Willingen sind zuständig für das wichtigste Element des Weltcups: Schnee und dessen Transport an die Schanze.

Nicht erst am Weltcup-Wochenende, sondern in der ganzen Woche zuvor herrscht rund um die Mühlenkopfschanze der Ausnahmezustand. Die Mitglieder des Ski Club Willingen arbeiten auf Hochtouren, um am Wochenende den Zuschauern vor Ort und an den Fernsehbildschirmen eine gelungene Sportveranstaltung zu bieten.

„Rund 1.200 ‚Free Willis‘ helfen uns, die Veranstaltung zu stemmen“, sagt Volkmar Hirsch, Sportwart des SC Willingen und Mitorganisator. Die „Free Willis“, freiwillige Helfer, kommen aus den Reihen des Vereins, aber auch aus der Region und sogar von weiter her. Sie bereiten die komplette Infrastruktur vor. Dazu zählen etwa die Präparierung der Schanze, Zeltaufbau, die Gastronomie und Absperrungen. Mittendrin auch der Renault Truck 6x4, ein schweres Baufahrzeug, das der französische Hersteller bereits zum zweiten Mal für den Schneetransport kostenfrei zur Verfügung stellt.

Die Idee dazu hatte Dietzel selbst. Der Betriebsleiter des Volvo Group Standorts in Lohfelden bei Kassel kommt aus der Nähe von Willingen, ist begeisterter Wintersportler und besucht seit vielen Jahren die Wettbewerbe. „Für mich ist das ein Heimspiel, daher liegt es mir am Herzen, den SC Willingen zu unterstützen“, sagt er. 2017 nahm er Kontakt zum Verein auf. Seine erfolgreiche Weltcup-Premiere hatte der Kipper 2018.

Der Sportwart des SC Willingen freut sich über die PS-starke Unterstützung durch Renault Trucks: „Der große Kipper ist für uns eine enorme Arbeitserleichterung“, sagt Hirsch. „Wir brauchen für die schweren Transporte keinen Extra-Lkw mieten, sondern können ihn während der gesamten Aufbauzeit nutzen“. Dietzel wechselt sich am Steuer mit erfahrenen Mitarbeitern des Bauhofs in Willingen ab. Mit dem Truck bringen sie seit einer Woche Schnee und Schüttgüter an die richtigen Stellen. Dabei muss das Fahrzeug vor allem mit glattem Untergrund und extremen Steigungen klar kommen.

Sobald die Besucher die Anlage nach dem Wettbewerbswochenende verlassen haben, geht es an den Abbau. Natürlich wieder mit vielen freiwilligen Helfern und jeder Menge PS.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fahrraddieb klappert in Twistetal die Garagen ab

In der Nacht von Freitag auf Samstag entwendete ein Unbekannter zwei Fahrräder aus einer Garage in Twistetal-Mühlhausen. Es besteht der Verdacht, dass der Täter noch …
Fahrraddieb klappert in Twistetal die Garagen ab

Rabiater Dieb wird zwei Tage später in Bad Wildungen festgenommen

Erfolg für die Polizei: Der Tatverdächtige, der nach dem räuberischem Diebstahl in einer Drogerie in Bad Wildungen mit Gewalt flüchten konnte, ist ermittelt.
Rabiater Dieb wird zwei Tage später in Bad Wildungen festgenommen

Drei dunkel gekleidete Männer versuchen beim Werkhof in Bad Wildungen einzubrechen

Wie die Polizei berichtet, haben drei  Männer versucht, in das Gebäude des Werkhofes in der Itzelstraße in Bad Wildungen einzubrechen.
Drei dunkel gekleidete Männer versuchen beim Werkhof in Bad Wildungen einzubrechen

Adventskonzert des Posaunenchores in Nieder-Ense

Das Adventskonzert des Posaunenchores Nieder-Ense / Immighausen findet am Sonntag, 15. Dezember 2019, um 19 Uhr in der Kirche in Nieder-Ense statt.
Adventskonzert des Posaunenchores in Nieder-Ense

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.