Radmuttern in Waldeck von Volvo gelöst

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch hat ein unbekannter Täter in Höringhausen in der Arolser Straße an einem schwarzen Pkw Volvo V70 Radmuttern gelöst.

Waldeck - Die 56jährige Geschädigte hatte ihr Fahrzeug auf einem abgezäunten Gelände an ihrem Wohnhaus abgestellt. Am nächsten Morgen fuhr sie mit dem Fahrzeug in den Urlaub in Richtung Süden.

Kurz vor Würzburg stellte sie ein Schlackern an den Vorderrädern fest. Nachdem sie an der nächsten Möglichkeit anhielt und ihre Vorderräder kontrollierte, stellte sie fest, dass alle fünf Radmuttern des linken Vorderrades gelöst waren. Die Geschädigte zog die Radmuttern wieder an und konnte unbeschadet ihre Fahrt fortsetzen.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation Korbach Tel.: 05631-971-0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Spatenstich: Am Kreiskrankenhaus wird für 4,8 Millionen gebaut

Der symbolische erste Spatenstich für das neue Wohnheim am Kreiskrankenhaus Frankenberg ist erfolgt.
Spatenstich: Am Kreiskrankenhaus wird für 4,8 Millionen gebaut

Feuerwehr im Einsatz: Hackschnitzelanlage bei Heina brennt

Am Freitag ereignete sich gegen 22 Uhr ein Brand in der Hackschnitzelanlage, die zwischen den Ortschaften Haina (Kloster) und Altenhaina oberhalb des Forsthauses liegt.
Feuerwehr im Einsatz: Hackschnitzelanlage bei Heina brennt
Video

Video: Schweißtreibenes Football-Training bei den Goldminers

„Down! - Set! – Hut!“ tönt es über den Rasen, wenn das neue American Football Team aus Korbach beim Training ist.
Video: Schweißtreibenes Football-Training bei den Goldminers

„Down! - Set! – Hut!“: American Football in Korbach

Wenn am Freitagabend ungewöhnliche Kommandos über den Sportplatz im Korbacher Ortsteil Helmscheid gerufen werden, dann sind dort die „Goldminers“ am Trainieren, der neue …
„Down! - Set! – Hut!“: American Football in Korbach

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.