Rätselhaft Fund bei Haina: Polizei lässt 250 Kilo Tresor öffnen

+
Am Freitag, 18. Oktober 2019, ist in einem Wohrateich bei Haina dieser Tresor gefunden worden.

Die Polizei hat mittlerweile mehrere Hinweise auf mögliche Besitzer nach dem rätselhaften Tresorfund in einem der Wohrateiche überprüft. Doch der schwere Safe konnte bislang noch nicht zugeordnet werden.  Am Morgen entschloss sich die Polizei, den Tresor öffnen zu lassen, um mehr zu erfahren.

Haina - Am Freitag, 18. Oktober 2019, ist in einem Wohrateich bei Haina ein schwerer Tresor gefunden worden, wie hier bereits berichtet, nicht das einzige beachtliche Fundstück.

Der Tresor war beim Auffinden in dem Wohrateich verschlossen. Äußere Spuren zeigten aber, das jemand versucht haben muss, den Tresor gewaltsam zu öffnen. An der Vorderseite wurde die erste Metallschicht aufgeflext, berichtet die Polizei.

Die hat mittlerweile mehrere Hinweise auf mögliche Besitzer überprüft. Doch der Tresor konnte bislang noch keiner konkreten Straftat oder einer Person zugeordnet werden. Entgegen der ersten Meldungen hat der Tresor hat eine Größe von etwa 55 mal 75 Zentimetern.

Heute, 22. Oktober 2019, entschied die Polizei, den Tresor öffnen zu lassen in der Hoffnung, dass sich dadurch weitere Hinweise auf den Eigentümer ergeben.

Eine Metallbaufirma flexte den Tresor in einer Halle der Polizei Frankenberg auf, mit dem überraschenden Ergebnis: Der 250 Kilo Tresor ist leer. An und in dem Tresor befinden sich kein Hinweise auf den Hersteller, kein Typenschild und auch keine Nummer.

Da auch zur Liegezeit der anderen im Wohrateich aufgefundenen Gegenstände nach wie vor keine genauen Angaben gemacht werden können, hofft die Polizei auf weitere Hinweise unter Tel. 06451-72030. Aufgrund der starken Rostspuren wird davon ausgegangen, dass sie bereits mehrere Jahre in dem Teich lagen.

Am Morgen entschloss sich die Polizei, den Tresor öffnen zu lassen, um mehr zu erfahren. Das überraschende Ergebnis: Der 250 Kilo Tresor ist leer.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„KreisBar“ eröffnet: Lebenshilfe Werk führt Kantine im Korbacher Kreishaus

Seit dieser Woche betreibt das Lebenshilfe-Werk Korbach die Kantine im Korbacher Kreishaus.
„KreisBar“ eröffnet: Lebenshilfe Werk führt Kantine im Korbacher Kreishaus

BAC-Theater Bad Arolsen zeigt „Auf ein Neues“

Im BAC-Theater Bad Arolsen wird die Komödie "Auf ein Neues" gezeigt.
BAC-Theater Bad Arolsen zeigt „Auf ein Neues“

Aufsehen erregender Fund: „Chroniosuchier“ aus der Korbacher Spalte erstmalig für Mitteleuropa identifiziert

Ein neuer Fund aus der Fossilienfundstätte Korbacher Spalte hat in Wissenschaftskreisen Aufsehen erregt. Das Fundmaterial wird zurzeit an der Berliner …
Aufsehen erregender Fund: „Chroniosuchier“ aus der Korbacher Spalte erstmalig für Mitteleuropa identifiziert

Wanderung im Nationalpark Kellerwald-Edersee: Wolf, Luchs und Wildkatze

Unter dem Motto „Wer hat Angst vorm bösen Wolf?“ lädt Nationalparkführerin Viola Wagner zu einer Exkursion in den Nationalpark Kellerwald-Edersee ein.
Wanderung im Nationalpark Kellerwald-Edersee: Wolf, Luchs und Wildkatze

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.