Randale am Bahnhof in Frankenberg: Mehrere Scheiben eingeschlagen

Die Scheiben an zwei Buswartehäuschen wurden eingeschlagen. Die Polizei sucht nach einer Gruppe junger Menschen, die nach einer Zeugenaussage in Verdacht geraten ist.

Frankenberg - Am Freitagabend, 14. September, und Samstagabend, 15. September, wurden zwei Scheiben an unterschiedlichen Buswartehäuschen am Bahnhof in Frankenberg beschädigt.

Wie die Polizei mitteilt, konnte ein Zeuge am Samstagabend gegen 21.15 Uhr beobachten, wie sich eine Gruppe junger Leute, bestehend aus fünf männlichen und zwei weiblichen Personen, in der Nähe eines Buswartehäuschens aufhielt. Eine männliche Person der Gruppe holte einen faustgroßen Stein aus dem dortigen Gleisbett und warf damit die Seitenscheibe des Buswartehäuschens ein. Der Zeuge verständigte die Polizei.

Eine sofortige Fahndung verlief jedoch ohne Erfolg. Ob diese Gruppe auch für die Beschädigung am Freitagabend verantwortlich ist, steht derzeit nicht fest. Der Sachschaden beträgt insgesamt 1.000 Euro. Hinweise, die zur Aufklärung der Taten beitragen können, bitte an die Polizeistation Frankenberg unter der Telefonnummer 06451-72030 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Volkmarsen: Schmuck und Bargeld aus Einfamilienhaus gestohlen

Der oder die Einbrecher sind am Karsamstag am hellichten Tag in ein Wohnhaus eingestiegen.
Volkmarsen: Schmuck und Bargeld aus Einfamilienhaus gestohlen

Willingen: Einbrecher steigen über Feuerleiter in Wohnung ein

Die Feuerleiter führte zu einer gekippten Balkontür der Dachgeschosswohnung, aus der Bargeld entwendet wurde.
Willingen: Einbrecher steigen über Feuerleiter in Wohnung ein

Auto-Kennzeichen in Bad Wildungen verschwunden

Entwendet wurde das Saisonkennzeichen WA - W 1049.
Auto-Kennzeichen in Bad Wildungen verschwunden

Der Adorfer Ostermarkt ist ein Besuchermagnet in Diemelsee

Szenen vom Adorfer Ostermarkt 2019: Seit mehr als 30 Jahren ein Anziehungspunkt für viele Besucher.
Der Adorfer Ostermarkt ist ein Besuchermagnet in Diemelsee

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.