Randale mit Feuerlöschern in einem Parkhaus in Bad Wildungen

Mehrere Feuerlöscher sind im Parkhaus in der Mittelstraße eingesetzt worden, ohne das ein Notfall eingetreten war. Einige Feuerlöscher wurden zudem gestohlen. Die Polizei ermittelt.

Bad Wildungen. In der Nacht zum Samstag, 16. Dezember 2017, entwendeten bisher unbekannte Täter mehrere Feuerlöscher aus einem Parkhaus und entleerten diese teilweise noch am Tatort.

Die Täter öffneten die unverschlossenen Behältnisse im Parkhaus in der Mittelstraße und entnahmen daraus die Feuerlöscher. Einige dieser Pulverlöscher entleerten sie im Parkhaus, dadurch könnte es auch zu Beschädigungen an dort parkenden Fahrzeugen gekommen sein. Weitere Löscher entleerten sie in einer Gasse bei der Mittelstraße. Einige der entleerten Feuerlöscher konnten am Tatort aufgefunden, andere fehlen aber noch.

Durch die Polizei Bad Wildungen wird nun wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung und Diebstahl ermittelt. Durch das Entleeren der Feuerlöscher könnten auch Schäden an den Fahrzeugen im Parkhaus in der Mittelstraße entstanden sein, die bisher nicht bei der Polizei bekannt sind.

Zeugen und Geschädigte werden gebeten, sich mit der Polizeistation Bad Wildungen, Tel. 05621/70900, in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Klapprad vor Klinik in Bad Arolsen geklaut

Das schwarze Klapprad der Marke Tern hatte der Besitzer vor einer Klinik in der Großen Allee abgestellt und gesichert. Das Rad wurde samt Schloss entwendet.
Klapprad vor Klinik in Bad Arolsen geklaut

Für mehr Artenvielfalt: Landkreis sponsert eine Tonne Saatgut für Blühflächen

Um den Erhalt von artenreichen Blühflächen zu fördern, die einen vielfältigen Lebensraum bieten, stellt der Landkreis Waldeck-Frankenberg eine Tonne Saatgut kostenlos …
Für mehr Artenvielfalt: Landkreis sponsert eine Tonne Saatgut für Blühflächen

30.000 Euro Schaden: Audi brennt vermutlich durch Brandstiftung in Frankenberg

Die Polizei vermutet, dass das Firmenauto am Frankenberger Untermarkt in Brand gesteckt wurde. Derzeit wird das Fahrzeug auf mögliche Tathinweise untersucht.
30.000 Euro Schaden: Audi brennt vermutlich durch Brandstiftung in Frankenberg

Vermutliche Brandstiftung: Bei Vöhl brennt ein Stapel Langholz

An der K 59 in Richtung Asel-Süd brannte am Montagabend ein Stapel Langholz, der vermutlich durch einen Brandstifter entzündet wurde.
Vermutliche Brandstiftung: Bei Vöhl brennt ein Stapel Langholz

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.