Randalierer sprühen im Wildpark Frankenberg mit gestohlener Markierungsfarbe

+
In der Nacht auf Ostersonntag, 1. April, haben Unbekannte im Frankenberger Wildpark die Türen eines Lagerraumes aufgebrochen. Aus dem Raum wurde Markierfarbe gestohlen, mit der anschließend Teile der Aussichtsplattform sowie zahlreiche Schilder, Gatter, Sitzgelegenheiten und Objekte, wie die Rutsche des Spielplatzes, besprüht wurden.

Hinweisschilder, Ruhebänke, Kinderrutsche, Abgrenzungssteine und Zäune wurden in der Nacht auf Ostersonntag beschmiert. Sowohl Täter als auch Zeugen könnten Besucher des Osterfeuers auf dem Gelände des Wildparks gewesen sein.

Frankenberg – Eine große Sauerei haben bislang unbekannte Täter in der Nacht auf Ostersonntag auf dem Gelände des Wildparks in Frankenberg veranstaltet.

Am Sonntagmorgen stellte ein Mitarbeiter der Stadt Frankenberg um 10 Uhr fest, dass im Laufe der Nacht Unbekannte in die beiden Lagerräume des Wildparks unterhalb der Aussichtsplattform eingebrochen sind und drei Sprühdosen mit Markierungsfarbe gestohlen haben. Mit diesen Sprühdosen wurden Hinweisschilder, Ruhebänke, Kinderrutsche, Abgrenzungssteine und Zäune besprüht.

Der Gesamtschaden summiert sich laut Pressemitteilung der Stadt Frankenberg auf rund 1.500 Euro. Da am Samstagabend auf dem Gelände des Wildparks ein Osterfeuer abgebrannt wurde, könnten die Täter Besucher der Veranstaltung gewesen sein. Auch könnten Besucher der Veranstaltung die Täter bei Tatausführung beobachtete haben.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen und erbittet Hinweise an die Polizeistation in Frankenberg unter der Telefonnummer 06451-72030 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Planer zeigen Bad Wildungen was aus dem Kurhaus-Areal werden soll

Initiatoren, Planern und Hotelbetreiber wollen bei der Bürgerversammlung am 24. Oktober 2018 in der Wandelhalle zeigen, wie das künftige Vier-Sterne-Hotel und die …
Planer zeigen Bad Wildungen was aus dem Kurhaus-Areal werden soll

Frankenbergs Bürgermeister ist für Europa in der neuen hessischen Verfassung

Bürgermeister Rüdiger Heß hat in seiner Funktion als Präsident des Deutschen Europeade Komitees auf die Bedeutung des Änderungsvorschlags für Artikel 64 der hessischen …
Frankenbergs Bürgermeister ist für Europa in der neuen hessischen Verfassung

Polizei stoppt gefährlichen LKW-Transport bei Diemelstadt

So etwas sehen die Polizisten auch nicht alle Tage: LKW, TRansporter und PKW gnadenlos übereinandergestapelt.
Polizei stoppt gefährlichen LKW-Transport bei Diemelstadt

Solidarische Landwirtschaft: Priska Hinz besucht Falkenhof in Korbach

Priska Hinz hat sich auf dem Falkenhof in Korbach-Strothe über die solidarische Landwirtschaft informiert.
Solidarische Landwirtschaft: Priska Hinz besucht Falkenhof in Korbach

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.