Rehazentrum Bathildisheim stellt neues Fortbildungsprogramm vor

Bad Arolsen. Das Rehazentrum Bathildisheim bietet auch für das Jahr 2013 ein vielfältiges und praxisnahes Fortbildungsprogramm für Fachkräfte der

Bad Arolsen. Das Rehazentrum Bathildisheim bietet auch für das Jahr 2013 ein vielfältiges und praxisnahes Fortbildungsprogramm für Fachkräfte der Behindertenhilfe und der Kinder- und Jugendhilfe an. Bewährte Schwerpunkte sind: Methoden und Medien der Entwicklungsförderung, Entwicklungsstörungen und Behinderungen, Kommunikation und Leitung. Weitere spezielle Fragestellungen wie Burnout, eine Pädagogik der Verantwortung oder Praxiserfahrungen mit der Umsetzung der Personenzentrierung  werden aufgegriffen.

So bescheinigt auch der erste Beigeordnete des Landeswohlfahrtsverbandes Hessen, Dr. Andreas Jürgens, in seinem Vorwort dem Rehazentrum, mit dem Fortbildungsangebot "… auf dem Weg zu einer inklusiven Gesellschaft…" den aktuellen Entwicklungen nachzukommen. Mit dem Thema der Inklusion beschäftigen sich auch zwei weitere Veranstaltungen im Hinblick auf autistische Kinder und Jugendliche sowie Menschen mit komplexer Behinderung.

Schmetterlingsbaum gewinnt Wettbewerb

Das kreative Layout der Programmhefte und Plakate wurde in bewährter Weise mit Hilfe der Kinder und Jugendlichen des Heilpädagogischen Schülerinternates entwickelt. Beim Malwettbewerb gewann der 11-jährige Elias Husain mit seinem Bild "Schmetterlingsbaum". Dieses Motiv schmückt nun die Broschüre, die aktuell an rund 8000 Adressen im gesamten Bundesgebiet verschickt wird.

Neue Interessenten können sich an Brigitte Vernaleken, Tel. 05691/899149, E-Mail-Adresse: seminare@bathildisheim wenden. Weiterhin kann das Jahresprogramm auch über die Webseite des Rehazentrums unter www.bathildisheim.de eingesehen werden.

Bildunterschrift: Brigitte Vernaleken (Seminarorganisation) und Michael Michels (Pädagogischer Leiter des Geschäftsbereiches Behindertenhilfe) freuen sich mit den Gewinnern des Malwettbewerbs: Sieger Elias Husain (Mitte) und die zweit- und drittplatzierten Kerstin Gronemann und Isabelle Berger.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwere Brandstiftung in Flüchtlingsunterkunft: Polizei sucht nach flüchtigem Asylbewerber

Bei zwei Zimmerbränden in der Asylunterkunft, Korbacher Straße, wurden keine Personen verletzt. Nach derzeitigem Stand gehen die Ermittler der Korbacher Kripo von einer …
Schwere Brandstiftung in Flüchtlingsunterkunft: Polizei sucht nach flüchtigem Asylbewerber

Vöhl: Brand in Flüchtlingsunterkunft

Nachdem es in einer Flüchtlingsunterkunft zu einem Brand kam, hat die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Vöhl: Brand in Flüchtlingsunterkunft

Drei Fahrzeuge bei Überholmanöver kollidiert

Vier Verletzte und 30.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am frühen Donnerstagabend auf der B253 zwischen Mandern und Wega.
Drei Fahrzeuge bei Überholmanöver kollidiert

Lions Club Frankenberg übergibt Hauptpreis aus Adventskalender

Karin und Helmut Wiest haben den Hauptpreis des siebten Frankenberger Adventskalenders des Lions Clubs gewonnen.
Lions Club Frankenberg übergibt Hauptpreis aus Adventskalender

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.