350 Reinigungskräften in Waldeck- Frankenberg droht nun gesetzlicher Mindestlohn

+
Die Gewerkschaft IG BAU warnt: 350 Reinigungskräften aus dem Landkreis droht der Rückfall auf den gesetzlichen Mindestlohn von 8,84 Euro pro Stunde.

Die Gewerkschaft IG BAU schlägt Alarm, weil das Bundesarbeitsministerium die neuen Tariflöhne für Reinigungskräfte noch nicht für allgemeinverbindlich erklärt hat.

Waldeck-Frankenberg. Die Gewerkschaft IG BAU hat zum Jahresende nochmal eine Mitgliederwerbung gestartet und hätte gerne 350 Reinigungskräften aus dem Landkreis als Gewerkschaftsmitglieder gewonnen. Denn denen drohe sonst ein Rückfall auf gesetzlichen Mindestlohn.

Wie die Gewerkschaft mitteilt, stehen bei ihren Mitgliedern 10,30 Euro pro Stunde auf dem Lohnzettel. Allen anderen könnte ab Januar 2018 der Rückfall auf den gesetzlichen Mindestlohn von 8,84 Euro pro Stunde drohen. „Einer Vollzeitkraft gehen damit rund 250 Euro im Monat verloren. Bei Glas- und Fassadenreinigern liegt die Lohn-Lücke sogar bei knapp 800 Euro“, warnt die IG BAU Nordhessen.

Der Grund dafür liege beim Bundesarbeitsministerium. Das wird aktuell von der SPD geführt. Dort sind die neuen Tariflöhne für die Branche noch nicht für allgemeinverbindlich erklärt worden (Stand 14. Dezember 2017). Der alte Tarifvertrag läuft jedoch Ende Dezember aus. „Damit gilt das Januar-Lohn-Plus, das die IG BAU mit den Arbeitgebern ausgehandelt hat, nicht automatisch in allen Betrieben. Nur Gewerkschaftsmitglieder können darauf einen Anspruch erheben“, erklärt Bezirksvorsitzender Klaus Michalak.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Radfahrer erliegt schweren Verletzungen nach Kollision mit Motorrad

Der schwere Verkehrsunfall am 18. September 2018 zwischen Höringhausen und Nieder-Waroldern hat ein zweites Todesopfer gefordert.
Radfahrer erliegt schweren Verletzungen nach Kollision mit Motorrad

Rechtsextremismus ist Thema an der Alten Landesschule in Korbach

Die Alte Landesschule (ALS) präsentierte in der Aula eine Informationsausstellung über Rechtsextremismus. Die Ausstellung "Demokratie stärken – Rechtsextremismus …
Rechtsextremismus ist Thema an der Alten Landesschule in Korbach

Innenminister Beuth und heimische Landtagsabgeordnete besuchen Polizei in Frankenberg

Vor Ort informierten sich der Innenminister sowie Claudia Ravensburg und Jürgen Frömmrich unter anderem über die Personalsituation.
Innenminister Beuth und heimische Landtagsabgeordnete besuchen Polizei in Frankenberg

Continental feiert 111-jähriges Jubiläum des Korbacher Werkes

Continental feierte das 111-jährige Bestehen des Korbacher Standortes. Investitionen von über 250 Millionen Euro in neue Technologien, eine Steigerung des …
Continental feiert 111-jähriges Jubiläum des Korbacher Werkes

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.