Reservisten marschieren

Einige der Teilnehmer an der Servicestation vor Frankenberg. (Foto: Privat)Frankenberg. Mit einem Marsch beendete die Reservistenkameradsc

Einige der Teilnehmer an der Servicestation vor Frankenberg. (Foto: Privat)

Frankenberg. Mit einem Marsch beendete die Reservistenkameradschaft Frankenberg traditionell ihre Aktivitten im abgelaufenen Jahr. Die etwa 20 Kameraden trafen sich am Zielort des Abschlussmarsches vom Vorjahr, in der Gaststtte Thiele in Viermnden. Nach Karte und Kompass wurde die Strecke vom Marschbeauftragten Axel Klingauf vorbereitet. Gestartet wurde in Gruppen mit bis zu fnf Kameraden in Abstnden von 15 Minuten. Auf diese Weise werde das Kameradschaftsverhltnis gefestigt und die militrische Ausbildung sich mit Karte und Kompass im Gelnde zu orientieren gestrkt und an die jngeren Kameraden weitergegeben, so der erste Vorsitzende Rainer Gorski. Kein Teilnehmer kannte die Strecke, die von Viermnden an den Bahnschienen entlang in Richtung Schreufa nach Frankenberg verlief. Kurz vor Frankenberg war eine Servicestation aufgebaut. Ein Imbiss und warme Getrnke wurden gereicht. Fortgesetzt wurde die Wanderung in Richtung Schiefermhle, ber den Standortbungsplatz ging es weiter nach Burgwald, im Jgerstbchen endete die Wanderung. Rainer Gorski lie das umfangreiche und mit vielen Aktivitten gespickte Jahresprogramm im Jubilumsjahr Revue passierten. Im Jahr 2010 ist der nchste Jahresabschlussmarsch fr den 28. Dezember in hnlicher Form vorgesehen. Die nchste Zusammenkunft der Frankenberger Reservistenkameradschaft findet am Freitag, 15. Januar, um 20 Uhr im Burgwaldkasino mit einem Reservistenkameradschaftsabend statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Brutale Bierlaune: 22-Jähriger riskiert das Leben einer jungen Familie
Waldeck-Frankenberg

Brutale Bierlaune: 22-Jähriger riskiert das Leben einer jungen Familie

Ein brutaler Angriff ereignete sich aus einem fahrenden Auto heraus gestern Abend auf der B253 bei Burgwald-Bottendorf. Als mutmaßlichen Täter hat die Polizei einen …
Brutale Bierlaune: 22-Jähriger riskiert das Leben einer jungen Familie
Tiefflüge für die Landesverteidigung: Bundeswehr lässt Tiger Kampfhubschrauber Tag und Nacht üben
Waldeck-Frankenberg

Tiefflüge für die Landesverteidigung: Bundeswehr lässt Tiger Kampfhubschrauber Tag und Nacht üben

Wie das Kampfhubschrauberregiment 36 aus Fritzlar mitteilt, werden im Raum Bad Arolsen, Korbach und Diemelsee bis zum Sommer verstärkt Kampfhubschrauber Einsätze proben. …
Tiefflüge für die Landesverteidigung: Bundeswehr lässt Tiger Kampfhubschrauber Tag und Nacht üben
Kurioser Dachbodenfund: Blaue Mauritius in Bad Wildungen gefunden
Waldeck-Frankenberg

Kurioser Dachbodenfund: Blaue Mauritius in Bad Wildungen gefunden

Frank Volke traute seinen Augen nicht, als er auf dem Dachboden eine alte Schachtel entdeckt und öffnet. Zum Vorschein kam eine blaue Briefmarke mit der Aufschrift …
Kurioser Dachbodenfund: Blaue Mauritius in Bad Wildungen gefunden
Vorsicht bei Insektenstichen: In diesem Jahr sind sie besonders häufig
Waldeck-Frankenberg

Vorsicht bei Insektenstichen: In diesem Jahr sind sie besonders häufig

Waren es im ersten Halbjahr 2017 nur 20 Patienten, suchten bis Juli 2018 bereits über 100 Patienten nach Insektenstichen die Ambulanz in Korbach auf.
Vorsicht bei Insektenstichen: In diesem Jahr sind sie besonders häufig

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.