Rolf Zuckowski singt Lieder an der Lebensschwelle beim Hospizverein in Korbach

+
Der Liedermacher Rolf Zuckowski trat im Rahmen des 20-jährigen Jubiläums des Hospizvereins in Korbach am 2. September 2018 in der Nikolaikirche und im Bürgerhaus auf.

Der Liedermacher Rolf Zuckowski trat im Rahmen des 20-jährigen Jubiläums des Hospizvereins in Korbach in der Nikolaikirche und im Bürgerhaus auf.

Korbach -  Rolf Zuckowski  hat nicht nur Kinderlieder im Programm, sondern jede Menge Tiefgründiges und „Lieder an der Lebensschwelle“.

Auch ist er ist nicht nur musikalisch unterwegs, sondern engagiert sich stark für soziale Projekte. In der aktuellen Ausstellung „Gemeinsam unterwegs“ mit Werken des Inselmalers Anselm aus Langeoog sind Gemälde des Malers mit Texten von Zuckowski kombiniert. Die Ausstellung im Bürgerhaus Korbach ist noch bis zum 16. September 2018 geöffnet. (rff)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Messe "Land und Genuss": Landkreis setzt wieder Sonderzüge ein

Auch in diesem Jahr wird es wieder zwei Sonderzüge zur Frankfurter Messe "Land und Genuss" geben. Der Landkreis Waldeck-Frankenberg und die Kurhessenbahn machen es …
Messe "Land und Genuss": Landkreis setzt wieder Sonderzüge ein

100 Jahre SPD Frankenberg

Die Sozialdemokraten haben das große Jubiläum ihrer Partei gefeiert - es ist die älteste in Frankenberg.
100 Jahre SPD Frankenberg

"Schulabschluss mit SPass": Projekt ermöglicht Geflüchteten Einstieg in die Gesellschaft

In der ersten Klasse des Projekts nehmen 12 Flüchtlinge und Migranten teil. Sie Erwerben zunächst ihren Hauptschulabschluss und haben anschließend die Möglichkeit, einen …
"Schulabschluss mit SPass": Projekt ermöglicht Geflüchteten Einstieg in die Gesellschaft

Tödlicher Unfall: Bus überrollt Schülerin (14) in Bad Arolsen

Eine 14-jährige Schülerin aus Bad Arolsen ist von einem Bus erfasst und überrollt worden. Die Verletzungen des Kindes waren tödlich.
Tödlicher Unfall: Bus überrollt Schülerin (14) in Bad Arolsen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.