Samuel Rösch mit 'Einer von Millionen' beim Spring Festival in Willingen

Szene vom Spring Festival in Willingen 2019.
1 von 45
Szene vom Spring Festival in Willingen 2019.
Szene vom Spring Festival in Willingen 2019.
2 von 45
Szene vom Spring Festival in Willingen 2019.
Szene vom Spring Festival in Willingen 2019.
3 von 45
Szene vom Spring Festival in Willingen 2019.
Szene vom Spring Festival in Willingen 2019.
4 von 45
Szene vom Spring Festival in Willingen 2019.
Szene vom Spring Festival in Willingen 2019.
5 von 45
Szene vom Spring Festival in Willingen 2019.
Szene vom Spring Festival in Willingen 2019.
6 von 45
Szene vom Spring Festival in Willingen 2019.
Szene vom Spring Festival in Willingen 2019.
7 von 45
Szene vom Spring Festival in Willingen 2019.
Szene vom Spring Festival in Willingen 2019.
8 von 45
Szene vom Spring Festival in Willingen 2019.

Vor einem Jahr kannte ihn kaum jemand, nach seinem Gewinn von „Voice of Germany“ kennen ihn viele: Samuel Rösch war beim Eröffnungsabend von „Spring“ in Willingen dabei.

Willingen - Rösch erzählte von seiner Kindheit und Jugend im Erzgebirge und wie er seine ersten musikalischen Versuche im Kinderchor der Kirchengemeinde unternahm. Dann brachte er seinen Siegertitel “Einer von Millionen“.

Bereits zum 10. Mal ist das christliche Ostertreffen „Spring“ in Willingen zu Gast. Mit 3.600 Teilnehmern startete es in gleich zwei Hallen parallel. Unter dem Motto „DA.FÜR“ werden in dieser Woche Bibelarbeiten, Workshops, Seminare und Konzerte angeboten, Jeder Teilnehmer kann sich sein persönliches Spring-Programm zusammenstellen, für jede Altersgruppe und nahezu alle Interessen stehen Veranstaltungen zur Auswahl. Zur Eröffnung war Violinist von Crister Tepper mit Multimedia und Klavier Begleitung am Start.

Eva-Maria Admiral und Eric Wehrlin überzeugten mit einem kleinen Theaterstück, humorvoll und tiefgründig zugleich. Die Outbreakband brachte Lieder zum Mitsingen und gemeinsamen Beten. Riesige beleuchtete Bälle brachten Spaß und Bewegung in den Saal, sie mussten über den Köpfen weitergespielt wurden.

Astrophysiker spricht über die Erforschung eines „schwarzen Lochs“

Einer der kommenden Höhepunkte von Spring wird der Vortrag des Astrophysikers Professor Heino Falcke sein, der vor zwei Wochen in Brüssel das erste Bild eines „schwarzen Loches“ präsentierte – am Freitag, 26. April, um 14.15 Uhr im Konferenzgebäude, Hall of Conference. Tageskarten können per Info@Meinspring.de vorbestellt und bei der Tourist-Information abgeholt werden, für Einwohner des Gastgeberortes Willingen sind sie sogar kostenlos (bitte Personalausweis mitbringen). (rff)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wegweiser für Senioren: Landkreis bringt neue Broschüre an den Start

Der Seniorenwegweiser bündelt Freizeit- und Sportangebote, Beratungsleistungen, Kulturveranstaltungen, seniorengerechte Wohn- und Lebensangebote sowie …
Wegweiser für Senioren: Landkreis bringt neue Broschüre an den Start

Nur 72 Stunden: Deutschlandweite Sozialaktion beschert Korbach Überraschungen

Ein Dorfplatz in Eppe entsteht, Müll verschwindet aus Korbach, Theater wird im Loch am Sonntag aufgeführt und ein Bobbycarrennen ist geplant. Der der Bund der Deutschen …
Nur 72 Stunden: Deutschlandweite Sozialaktion beschert Korbach Überraschungen

Stadtradeln 2019: Bad Wildungen fährt Rad - seid mit dabei!

Nach einer erfolgreichen Premiere in 2018 nimmt Bad Wildungen erneut am Stadtradeln teil.
Stadtradeln 2019: Bad Wildungen fährt Rad - seid mit dabei!

Bau von Ladesäulen: SPD will mehr öffentliche Gelder einsetzen

Die finanzielle Förderung der Ladeinfrastruktur steht allerdings im Widerspruch zum Ergebnis des Elektromobilitätskonzepts für Nordhessen.
Bau von Ladesäulen: SPD will mehr öffentliche Gelder einsetzen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.