Mit Samuraischwert gegen Polizeihund

Frankenberg. Die Sorge der Angehörigen war berechtigt. Ein psychisch kranker und hochgradig drogenabhängiger Mann, hatte sich seit Wochen in seiner

Frankenberg. Die Sorge der Angehörigen war berechtigt. Ein psychisch kranker und hochgradig drogenabhängiger Mann, hatte sich seit Wochen in seiner Wohnung verschanzt. Die Angehörigen baten die Polizei um Hilfe. Nach den eingeleiteten Ermittlungen war von einem hohen Gefährdungspotential auszugehen, so die Polizei. Ein Spezialeinsatzkommando wurde angefordert. Das setzte gestern gegen 14 Uhr ihren Einsatzhund ein.

Als der Hund auf den Drogenabhängigen losstürmte, hatte dieser sich mit einem Samuraischwert bewaffnet. Der Mann versuchte damit den Angriff durch den Polizeihund abzuwehren. Dabei traf er den Vierbeiner leicht, ohne ihn ernsthaft zu verletzen. Der Vierbeiner des Spezialeinsatzkommandos überwältigte den Mann und fügte ihm Bissverletzungen zu, bevor ihn die Spezialisten endgültig unter Kontrolle bringen konnten.

In der Wohnung fanden die Beamten neben zahlreichen, zum Angriff bereitliegende Messer, sowie eine mit scharfer Munition geladene Maschinenpistole. Die Herkunft der Kriegswaffe ist derzeit noch unklar, so die Polizei. In der Wohnung fanden sich auch größere Mengen Marihuana und Haschisch. "Wie sich in diesem traurigen Fall zeigt, war die Entscheidung der Angehörigen, die Polizei um Hilfe zu bitten, genau richtig", kommentiert Polizeihauptkommissar Dirk Virnich. Dem Mann wird nun in einer Klinik geholfen. Die Einsatzkräfte, aber auch die Angehörigen sind sich sicher, dass durch den Polizeieinsatz Schlimmeres verhindert werden konnte.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Lost Place in Waldeck-Frankenberg: Hier blieb es heiß bis zum bitteren Ende
Waldeck-Frankenberg

Lost Place in Waldeck-Frankenberg: Hier blieb es heiß bis zum bitteren Ende

In den vergangenen Jahrzehnten stand das Gebäude mit Unterbrechungen meist im Dienste der Erotik.
Lost Place in Waldeck-Frankenberg: Hier blieb es heiß bis zum bitteren Ende
Claudia Ravensburg (CDU) will ärztliche Versorgung zur Chefsache in Bad Wildungen machen
Waldeck-Frankenberg

Claudia Ravensburg (CDU) will ärztliche Versorgung zur Chefsache in Bad Wildungen machen

Die Nachfolge bei freiwerdenden Arztpraxen ist aktuell das bestimmende Thema bei der CDU in Bad Wildungen. Die Union traf sich mit einer Kommission des dortigen …
Claudia Ravensburg (CDU) will ärztliche Versorgung zur Chefsache in Bad Wildungen machen
Die nächste Pleite an der Kreisklinik in Frankenberg
Waldeck-Frankenberg

Die nächste Pleite an der Kreisklinik in Frankenberg

Der Landkreis muss den Geldhahn viel weiter aufdrehen: „Sonst ist das Haus nicht mehr flüssig“.
Die nächste Pleite an der Kreisklinik in Frankenberg
Alte Autos, schlechtes Licht
Waldeck-Frankenberg

Alte Autos, schlechtes Licht

Hessen. „Das Durchschnittsalter unserer Pkw beträgt heute fast neun Jahre. Und da hat Vorsorge eine andere Bedeutung als bei einem jungen Fahrzeug."
Alte Autos, schlechtes Licht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.