Sauberes Wasser

Brgermeister Klaus Friedrich, Burghardt Fincke und Harald Rittinghaus vom Bauamt stellten die Plne vor.Korbach. Die Abr

Brgermeister Klaus Friedrich, Burghardt Fincke und Harald Rittinghaus vom Bauamt stellten die Plne vor.

Korbach. Die Abrissarbeiten am ehemaligen Klrwerk in Korbach laufen. Auf der neu gewonnenen Flche soll bis Ende 2011 ein Naherholungsgebiet samt zweier Schilfbecken entstehen.Die Becken sollen das Hochwasser filtern, wenn die Rckhaltebecken berlaufen. So wird auch das Hochwasser gereinigt und sauber dem Edersee zugeleitet, erklrt Brgermeister Friedrich. Insgesamt rechnet die Stadt mit Kosten von 3,6 Millionen Euro fr den Abriss, die Entsorgung und den Bau der neuen Becken. Eine Million Euro wird vom Land Hessen zur Verfgung gestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kreuzimpfung: Unter 60-Jährige werden nicht mit AstraZeneca gepritzt

Jedem, der das 60. Lebensjahr noch nicht vollendet hat und der bereits eine erste Impfung mit dem Vakzin von AstraZeneca bekommen hat, wird im Impfzentrum des …
Kreuzimpfung: Unter 60-Jährige werden nicht mit AstraZeneca gepritzt

Steghütte am Edersee aufgebrochen

In der Zeit von Sonntagabend bis Donnerstagmittag Himmelfahrt) wurde eine Steghütte in Asel-Süd aufgebrochen.
Steghütte am Edersee aufgebrochen

Vollsperrung: Ab Montag Umleitung am Bahnhof Bad Wildungen

Im Zuge der Baumaßnahmen zur Erneuerung des Königsquellenweges und des Hedwig-Schnorr-Weges beginnen am Montag 17. Mai, die Asphaltierungsarbeiten.
Vollsperrung: Ab Montag Umleitung am Bahnhof Bad Wildungen

Lost Places in Waldeck-Frankenberg: Die Natur erobert diese Schule zurück

Zu den „Lost Places“ im Landkreis zählt auch dieses Gebäude. Es war mal eine Schule und Kindergarten.
Lost Places in Waldeck-Frankenberg: Die Natur erobert diese Schule zurück

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.