Schaden in vierstelliger Höhe angerichtet

+

Bad Wildungen. Trickdieb erbeutet Schmuck und prellt auch noch die Zeche.

Bad Wildungen. Am Montagnachmittag wurde der Inhaber einer Goldschmiede in der Brunnenstraße Opfer eines Trickbetrügers. Ein 185 cm großer, kräftiger Mann (ca. 120 kg), mit weißen längeren, gewellten Haaren betrat die Goldschmiede und zeigte in rheinländischem Dialekt Interesse an Goldketten und Armbanduhren.

Schnell wurde man sich handelseinig und der Mann erwarb zwei Uhren und zwei Goldketten für einen vierstelligen Betrag. Da der Mann vorgab, die Geheimzahl für seine EC-Karte vergessen zu haben, erfolgte die Zahlung im Lastschriftverfahren. Die vereinbarte Kaufsumme wurde auch dem Konto der Goldschmiede gutgeschrieben, jedoch am nächsten Tag wieder zurückgebucht, so dass der Juwelier auf seinem Schaden in vierstelliger Höhe sitzt.

Die Bad Wildunger Polizei konnte den Beschuldigten zwischenzeitlich identifizieren. Es handelt sich um einen 57-jährigen, wohnsitzlosen Mann, der bereits wegen ähnlicher Delikte mit mehreren Haftbefehlen gesucht wird. Mittlerweile konnte auch ermittelt werden, dass sich der gleiche Mann für drei Tage in einem Hotel in der Brunnenstraße eingemietet hatte und vermutlich nach dem gelungenen Trickbetrug das Weite gesucht hat. Auch seine Zeche im Hotel zahlte er nicht.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwere Brandstiftung in Flüchtlingsunterkunft: Polizei sucht nach flüchtigem Asylbewerber

Bei zwei Zimmerbränden in der Asylunterkunft, Korbacher Straße, wurden keine Personen verletzt. Nach derzeitigem Stand gehen die Ermittler der Korbacher Kripo von einer …
Schwere Brandstiftung in Flüchtlingsunterkunft: Polizei sucht nach flüchtigem Asylbewerber

Vöhl: Brand in Flüchtlingsunterkunft

Nachdem es in einer Flüchtlingsunterkunft zu einem Brand kam, hat die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Vöhl: Brand in Flüchtlingsunterkunft

Drei Fahrzeuge bei Überholmanöver kollidiert

Vier Verletzte und 30.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am frühen Donnerstagabend auf der B253 zwischen Mandern und Wega.
Drei Fahrzeuge bei Überholmanöver kollidiert

Lions Club Frankenberg übergibt Hauptpreis aus Adventskalender

Karin und Helmut Wiest haben den Hauptpreis des siebten Frankenberger Adventskalenders des Lions Clubs gewonnen.
Lions Club Frankenberg übergibt Hauptpreis aus Adventskalender

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.