Scheunenbrand in Diemelstadt

1 von 25
2 von 25
3 von 25
4 von 25
5 von 25
6 von 25
7 von 25
8 von 25

Großeinsatz für die Feuerwehren Diemelstadt und Bad Arolsen

Diemelstadt. Am Donnerstagabend gegen 20.45 Uhr kam es zu einem Gebäudebrand in Diemelstadt. Bei Ankunft der Feuerwehr stand eine Scheune neben einem angrenzendem Wohnhaus bereits im Vollbrand. Die Flammen schlugen vier bis fünf Meter in die Höhe. Für das Haus bestand die Gefahr, dass das Feuer übergreifen könnte. Zunächst war nicht klar ob die Giebelwand aus Holz oder massiv gebaut wurde. Zum Glück hielt jedoch die Wand das Feuer zurück und die Einsatzkräfte konnten mittels einer Riegelstellung das Wohnhaus retten.

Das Feuer fand in der Scheune sehr viel Nahrung, denn sie war mit Stroh angefüllt. Auch ein Dieseltank mit rund 400 Liter Inhalt begünstigte das Flammenmeer. Zum Glück wurde bei dem Brand niemand verletzt, auch Tiere befanden sich nicht in dem Gebäude. Rund 50 Einsatzkräfte waren nötig das Feuer etwa gegen 21.30 Uhr unter Kontrolle zu bringen. Mit einem Bagger wurde das Stroh auseinander gezogen, gelöscht und abtransportiert.

Durch den enormen Wasserverbrauch brach die Versorgung kurzzeitig zusammen, wurde jedoch sofort durch zusätzliche Tanklöschfahrzeuge wieder hergestellt. Zum Einsatz kam die Feuerwehr Diemelstadt und zur Unterstützung auch die Feuerwehr Bad Arolsen mit der Drehleiter. Wie es zu dem Brand kommen konnte ist aktuell unklar, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Der Gesamtschaden wird derzeit auf 60.000 Euro geschätzt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Einbruch durch die offene Backstube in Bad Wildungen

Ein Backhaus in der Straße zum Wolfhagen in Bad Wildungen ist von Einbrechern heimgesucht worden. Die hatten zunächst leichtes Spiel.
Einbruch durch die offene Backstube in Bad Wildungen

Eine Reise in die Schatzkammern des Nationalparks Kellerwald-Edersee

Autor Norbert Panek hat sein gerade erschienenes Buch „Nationalpark Kellerwald-Edersee – Weltnaturerbe in Hessen“ im NationalparkZentrum Kellerwald vorgestellt.
Eine Reise in die Schatzkammern des Nationalparks Kellerwald-Edersee

Minimales Maximum: Leben auf kleinstem Raum mit Genuss

Auf nur wenigen Quadratmetern den Flair eines richtigen Hauses bieten, das wollen Christian Bock und sein Team. Sie bauen sogenannte "Tiny Houses" mit einer Wohnfläche …
Minimales Maximum: Leben auf kleinstem Raum mit Genuss

Verwirrende Gesetzeslage bereitet Landwirten in Hessen Probleme

Eine uneinheitliche Auslegung der Hessischen Bauordnung in den Landkreisen sorgt regelmäßig für Irritationen bei Landwirten. Der Hessische Bauernverband fordert klare …
Verwirrende Gesetzeslage bereitet Landwirten in Hessen Probleme

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.