Scheunenbrand nachdem ein abgestelltes Fahrzeug Feuer fing

+

Eine Brandstiftung ist nach aktuellem Kenntnisstand noch nicht ausgeschlossen. Geschätzt bei rund 10.000 Euro liegt der Schaden nach dem Brand in Vöhl

Kirchlotheim. Gestern Abend ist um 20.30 Uhr einem Verkehrsteilnehmer am Ortseingang von Vöhl-Kirchlotheim eine brennende Scheune aufgefallen. Die alarmierte Feuerwehr löschte den Brand und verhinderte so, dass die Scheune komplett niederbrannte.

Es handelt sich um eine Feldscheune, in der zwei abgemeldete ältere Fahrzeuge standen. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei ist vermutlich eines dieser Fahrzeuge in Brand geraten und völlig ausgebrannt.

Durch das Feuer geriet auch ein Teil der Scheune in Brand. Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden. Eine Brandstiftung ist nach aktuellem Kenntnisstand noch nicht ausgeschlossen. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Nach ersten Schätzungen liegt der Schaden bei rund 10.000 Euro. Die Polizei hofft auf weitere Zeugen, Tel.: 06451-72030.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Jeder Name zählt...!“ - Schüler helfen Arolsen Archives bei Datenerfassung

Für den Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar planen die Arolsen Archives unter dem Titel „Jeder Name zählt...!“ ein besonderes Projekt.
„Jeder Name zählt...!“ - Schüler helfen Arolsen Archives bei Datenerfassung

TV Bergheim verzeichnet Spendenrekord

Wieder eine „super Aktion“ mit neuem Spendenrekord war, laut Alexander Hutse, der Silvester-Spendenlauf des TV 08 Bergheim.
TV Bergheim verzeichnet Spendenrekord

Baumfällung in der Bahnhofstraße in Bad Wildungen

In den nächsten Tagen erfolgen Baumfällungen und die Beseitigung von Sträuchern nördlich des Bad Wildunger Baumarkts an der „Bahnhofstraße“.
Baumfällung in der Bahnhofstraße in Bad Wildungen

#LichterGegenDunkelheit: Arolsen Archives beteiligen sich am Licht-Flashmob

Am 27. Januar projizieren die Arolsen Archives im Rahmen der Aktion #LichterGegenDunkelheit Portraits von Überlebenden aus dem Konzentrationslager Dachau an das …
#LichterGegenDunkelheit: Arolsen Archives beteiligen sich am Licht-Flashmob

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.