Schmutzige Diesel beleben das Geschäft von Dieben auch in Waldeck

Der Diesel-Skandal hat schon vor den anstehenden Fahrverboten Auswirkungen auf Handwerksbetriebe. Diebe bevorzugen aktuell Rußpartikelfilter, die sie nachts von Firmenfahrzeugen stehlen. Das musste nun auch ein Schreiner in Waldeck erfahren.

Sachsenhausen - Ein Schreiner aus der Korbacher Straße parkte seinen weißen Daimler Sprinter am 12. September 2018 um 17 Uhr auf dem Firmengelände in der Korbacher Straße.

Am nächste Tag stellte er um 8 Uhr fest, das unbekannte Diebe zwischenzeitlich die Auspuffanlage des Sprinters abgesägt und den Rußpartikelfilter ausgebaut und gestohlen haben, berichtet die Polizei. Die ist auf der Suche nach Zeugen, Tel. 05631-9710.

Der Diebstahl in Waldeck-Sachsenhausen ist kein Einzelfall. Bundesweit registriert die Polizei ähnliche Taten.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Messe "Land und Genuss": Landkreis setzt wieder Sonderzüge ein

Auch in diesem Jahr wird es wieder zwei Sonderzüge zur Frankfurter Messe "Land und Genuss" geben. Der Landkreis Waldeck-Frankenberg und die Kurhessenbahn machen es …
Messe "Land und Genuss": Landkreis setzt wieder Sonderzüge ein

100 Jahre SPD Frankenberg

Die Sozialdemokraten haben das große Jubiläum ihrer Partei gefeiert - es ist die älteste in Frankenberg.
100 Jahre SPD Frankenberg

"Schulabschluss mit SPass": Projekt ermöglicht Geflüchteten Einstieg in die Gesellschaft

In der ersten Klasse des Projekts nehmen 12 Flüchtlinge und Migranten teil. Sie Erwerben zunächst ihren Hauptschulabschluss und haben anschließend die Möglichkeit, einen …
"Schulabschluss mit SPass": Projekt ermöglicht Geflüchteten Einstieg in die Gesellschaft

Tödlicher Unfall: Bus überrollt Schülerin (14) in Bad Arolsen

Eine 14-jährige Schülerin aus Bad Arolsen ist von einem Bus erfasst und überrollt worden. Die Verletzungen des Kindes waren tödlich.
Tödlicher Unfall: Bus überrollt Schülerin (14) in Bad Arolsen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.