Schreck am Vormittag in Bad Arolsen: Plötzlich steht ein Einbrecher im Wohnzimmer

Einen gehörigen Schrecken bekam ein Mann in Bad Arolsen, als er plötzlich ein Einbrecher im Wohnzimmer stand.

Bad Arolsen - Um 11.15 Uhr, ist am 12. April 2018, ein Einbrecher erwischt worden, wie er in der Straße "Christianenburg" ein Wohnzimmer durchsuchte.

Der Sohn des Wohnungsinhabers bekam einen gehörigen Schrecken, als er den fremden Mann plötzlich im Wohnzimmer sah. Der Täter ergriff bei dem Aufeinandertreffen sofort die Flucht durch die Terrassentür.

Ob er Beute machte, steht noch nicht genau fest. Der Einbrecher soll zwischen 20 und 30 Jahre alt sein. Er ist geschätzt etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß und schlank Während der Tat trug er einen grauen Kapuzenpulli und hatte eine grauen Rucksack auf dem Rücken.

Die Polizei hofft auf weitere Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, Tel. 05691-97990.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Steinalte Zeugen: Günter Kunold ist Obmann für alte Grenzsteine

Günter Cunold kümmert sich um die historischen Grenzsteine, die entlang der ehemaligen Grenze zwischen dem Fürstentum Waldeck und der Landgrafschaft Hessen-Cassel stehen.
Steinalte Zeugen: Günter Kunold ist Obmann für alte Grenzsteine

Kleine Ersthelfer an Grundschule in Bad Wildungen ausgebildet

An der Grundschule "Breiter Hagen" fand anlässlich der Woche der Wiederbelebung eine Erste Hilfe Aktionstag statt.
Kleine Ersthelfer an Grundschule in Bad Wildungen ausgebildet

Kreiserntedankfest in Laisa mit Direktvermarkter-Markt

Zum Kreiserntedankfest des Altkreises Frankenberg am Sonntag, 30. September, wird erstmals auch ein Direktvermarkter-Markt angeboten. Den veranstaltet die Trachtengruppe …
Kreiserntedankfest in Laisa mit Direktvermarkter-Markt

Besondere Chronik wird in das Stadtarchiv Korbach aufgenommen

Die Chronik gehörte einst dem ehemaligen Bürgermeister Dr. Paul Zimmermann. Er leitete die Geschicke Korbachs 40 Jahre lang von 1927 bis 1967.
Besondere Chronik wird in das Stadtarchiv Korbach aufgenommen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.