Schüler pflanzen Blumenmeer in Edertal

Tulpen, Krokusse, Narzissen und Traubenhyazinthen sind nun das Ergebnis und umrahmen den Schulhof mit einem Meer von Farben.
+
Tulpen, Krokusse, Narzissen und Traubenhyazinthen sind nun das Ergebnis und umrahmen den Schulhof mit einem Meer von Farben.

Tulpen, Krokusse, Narzissen und Traubenhyazinthen sind nun das Ergebnis und umrahmen den Schulhof mit einem Meer von Farben.

Edertal. Begleitet von den Lehrerinnen Svenja Flake und Friederike Becker haben die Arbeitsgruppen „Natur erleben und erforschen“ und des Schulgartens der integrierten Gesamtschule in Edertal Blumenzwiebeln gepflanzt. Rund 600 Blumenzwiebeln wurden dazu von „Bulbs4Kids“ bereitgestellt, einer Organisation, welche Schüler spielerisch mit den unterschiedlichsten Blumenzwiebeln und der Natur vertraut machen möchte.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Unternehmer besichtigen moderne Wurstfabrik in Usseln

Die Mitglieder des Arbeitskreises der Waldeckischen Wirtschaft haben den mittelständischen Fleisch- und Wurstwarenhersteller in Usseln besucht.
Unternehmer besichtigen moderne Wurstfabrik in Usseln

Hessen ruft zum Kampf gegen die Asiatische Tigermücke auf: Doch sie hat sich längst ausgebreitet

Aus Gründen des Infektionsschutzes bittet die Hessische Landesregierung die Bürger um Mithilfe. Die Asiatische Tigermücke gilt als potenzielle Überträgerin verschiedener …
Hessen ruft zum Kampf gegen die Asiatische Tigermücke auf: Doch sie hat sich längst ausgebreitet

Nackedei-Chat endet in einer bösen Überraschung

Für eine Frau aus Willingen und einen Mann aus Frankenberg endete ein pikanter Chat mit intimen Fotos in einer bösen Überraschung.
Nackedei-Chat endet in einer bösen Überraschung

Kreuzimpfung: Unter 60-Jährige werden nicht mit AstraZeneca gepritzt

Jedem, der das 60. Lebensjahr noch nicht vollendet hat und der bereits eine erste Impfung mit dem Vakzin von AstraZeneca bekommen hat, wird im Impfzentrum des …
Kreuzimpfung: Unter 60-Jährige werden nicht mit AstraZeneca gepritzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.