Schülerbetreuung: Volkmarsen will Pakt für den Nachmittag etablieren

Die Stadt Volkmarsen möchte, wenn die Eltern es wünschen, eine Nachmittagsbetreuung und den den von Land und Kreis gemeinsam angebotenen "Pakt für den Nachmittag" etablieren.

Volkmarsen. Auf Anregung der Stadt Volkmarsenführt die Grundschule VillaR derzeit eine Elternbefragung zur Nachmittagsbetreuung durch. Anlass hierfür ist nach Aussage von Bürgermeister Hartmut Linnekugel der stadtseitige Wunsch, den von Land und Kreis gemeinsam angebotenen „Pakt für den Nachmittag“ auch in Volkmarsen zu etablieren. Dieses passgenaue Bildungs- und Betreuungsangebot ginge deutlich über die bisher von Stadt und Landkreis finanzierte reine Betreuung der Grundschulkinder hinaus.

Über den Pakt für den Nachmittag will die Landesregierung laut Kultusministerium noch stärker zu mehr Bildungsgerechtigkeit und einer besseren individuellen Förderung für die Schülerinnen und Schüler sowie zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie für die Eltern beitragen. Dies werde unter anderem über die Erhöhung von Lehrerstunden und die Bereitstellung von Sachmitteln erreicht. Der Elternbeitrag für die Nutzung des Nachmittagsangebotes könne dabei auf dem bisherigen Niveau verbleiben, so Linnekugel.

In einem gemeinsamen Gespräch zwischen Stadt, Schulleitung, Elternvertretung und dem momentan mit der Nachmittagsbetreuung beauftragten Kirchenkreisamt wurde die Möglichkeit der Einführung an der Grundschule VILLA R besprochen. Der Schulelternbeirat begrüßt die Weiterentwicklung des bisherigen Angebotes an der VILLA R und hofft im Sinne der Elternschaft das die die neue qualifizierte Betreuung bald eingeführt wird. Der Schulelternbeirat bittet dabei alle Eltern sich an der derzeitigen Umfrage zu beteiligen und ein möglicherweise benötigtes Betreuungsangebot auch anzugeben. Der Schulelternbeirat hofft nun sehr, dass sich möglichst viele Eltern für die Ausweitung der reinen Nachmittagsbetreuung hin zu einem echten Bildungsangebot interessieren und beispielsweise ihr Kind für die pädagogische Hausaufgabenbetreuung anmelden würden. Erfreulich sei auch das damit verbundene Betreuungsangebot in den Ferien, welches besonders berufstätige Eltern entlasten würde.

Weitergehende Informationen und ein Elternbrief zum Pakt für den Nachmittag können auch auf der Homepage des Hessischen Kultusministeriums (www.kultusministerium.hessen.de) abgerufen werden.

Rubriklistenbild: © picture alli ance / Uwe Anspach/d

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Für mehr Sicherheit im Forst: Neue Europa-Standards bei Windwurf beraten

HessenForst legt Wert darauf, dass Situationen wie Windwurf geübt werden. Nun haben Experten darüber beraten ob die hiesigen Standards auch in anderen Ländern gelten …
Für mehr Sicherheit im Forst: Neue Europa-Standards bei Windwurf beraten

Busse ersetzen Züge: Brückenbauarbeiten zwischen Wolfhagen und Volkmarsen

Während der hessischen Sommerfreien wird der Streckenabschnitt zwischen Wolfhagen und Volkmarsen aufgrund umfangreicher Brückenbauarbeiten gesperrt, so dass in dieser …
Busse ersetzen Züge: Brückenbauarbeiten zwischen Wolfhagen und Volkmarsen

Einbruch in Twistetal: Täter haben es auf Elektronik abgesehen

Ein Laptop, ein Tablet, eine Spielkonsole und eine Action-Kamera wurden in Twistetal-Bernddorf gestohlen.
Einbruch in Twistetal: Täter haben es auf Elektronik abgesehen

Rallye Baltic Sea Circle: Die Wikingerweihe an Tag eins für das Team aus Frankenberg

Christina und Alex sind bei der Rallye Baltic Sea Circle gestartet und haben bereits Dänemark und Schweden hinter sich gelassen.
Rallye Baltic Sea Circle: Die Wikingerweihe an Tag eins für das Team aus Frankenberg

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.