Schulung: Arbeitssicherheit im Handwerk

+

Weil Handwerker viele Gefahrengüter transportieren, müssen sie über den gefahrlosen Umgang damit Bescheid wissen.

Waldeck-Frankenberg. Handwerker transportieren immer wieder zahlreiche Gefahrgüter:  Gase, Spraydosen oder brennbare Stoffe wie Farben, Lösemittel, Holzschutzmittel sowie giftige Materialien wie Desinfektionsmittel, sogar ätzende Stoffe wie Salzsäure, Schwefelsäure, Ammoniak, Lötwasser und Dinge mit anderen Gefahreneigenschaften wie Epoxidharzklebstoff oderUnterbodenschutz kommen vor.

Wenn Handwerker derartige Gefahrgüter zu oder von ihrer Baustelle befördern, dann müssen diese Personen laut Hauptgeschäftsführer Gerhard Brühl eine Unterweisung gemäß der Gefahrgutverordnung für Straßen durchlaufen. Die Kreishandwerkerschaft Waldeck-Frankenberg bot eine solche Unterweisung erneut in Kooperation mit den Ordnungsbehördenbezirken Korbach und Frankenberg an.

Unter Anleitung der Referenten Thomas Huhn nahmen über 40 Handwerker an den Unterweisungen teil. Dabei wurden unter anderem rechtliche Grundlagen und gesetzliche Bestimmungen, Verantwortlichkeiten und Pflichten, Gefahrklassen und Kennzeichnungen, Fahrzeugausrüstungen, Notfallmaßnahmen und Ladungssicherungen behandelt.

Gerhard Brühl betonte abschließend den Wert solcher Schulungen: "Arbeitssicherheit ist ein hohes Gut in denHandwerksbetrieben. Wir wollen, dass unsere Mitarbeiter bestens geschult sind und auch den Umgang mit kritischen Materialien und Situationen meistern können. Unterweisungen wie diese sind dabei sehr hilfreich." Aufgrund der Nachfragen durch dieInnungsmitglieder findet am 10. März 2016 eine weitere Unterweisung im Berufsbildungszentrum in Korbach statt.

Schulungsteilnehmer im Konrad-Seibel-Raum des Berufsbildungszentrums in Korbach.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Diebe zapfen rund 500 Liter Diesel aus LKW in Korbach ab

Die LKW einer Gerüstbaufirma in  Korbach waren Ziel von Dieseldieben, wie die Polizei berichtet.
Diebe zapfen rund 500 Liter Diesel aus LKW in Korbach ab

Mit diesem Video versucht die Bürgerinitiative Twiste gegen Massentierhaltung Geld aufzutreiben

Als Hühner verkleidet haben die Gegner des Legehennenstalls in Twistetal-Twiste ein Video gedreht, um mehr Aufmerksamkeit für ihren Spendenaufruf zu bekommen.
Mit diesem Video versucht die Bürgerinitiative Twiste gegen Massentierhaltung Geld aufzutreiben

HSG Bad Wildungen Vipers verlieren torgefährliche Frontfrau „Nouki“

Anouk Nieuwenweg wird den HSG Bad Wildungen Vipers fehlen, gibt der Verein unumwunden zu. Die 22-jährge Handballspielerin sucht neue Herausforderung.
HSG Bad Wildungen Vipers verlieren torgefährliche Frontfrau „Nouki“

Wegen Biomüll in Plastikbeuteln: In Bad Arolsen könnten bald höhere Gebühren drohen

In den vergangenen Wochen ist es in Bad Arolsen wiederholt vorgekommen, dass der Bioabfall einen extrem hohen Anteil an Folien, Glas und sonstigen Kunststoffen aufwies.
Wegen Biomüll in Plastikbeuteln: In Bad Arolsen könnten bald höhere Gebühren drohen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.