Zum Schutz vor Corona: Hessen reaktiviert Erstaufnahme in Bad Arolsen 

Um Asylsuchende, die mit dem Coronavirus infiziert sind, isolieren zu können, reaktiviert das Land Hessen eine Einrichtung in Bad Arolsen.

Bad Arolsen - „Wie bei allen derzeit ergriffenen Maßnahmen ist unser Ziel, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und die Infektionsketten zu unterbrechen. Um auf jede weitere Entwicklung vorbereitet zu sein und ausreichende räumliche Kapazitäten vorzuhalten, reaktivieren wir zwei Einrichtungen für Asylsuchende in der Erstaufnahme“, erläutert Sozialminister Kai Klose. Zuweisungen in die Kommunen werden aufgrund des Infektionsschutzes zunächst ausgesetzt.

Mit einer weiteren Liegenschaft in Darmstadt werden insgesamt rund 1.000 Belegungsplätze in kürzester Zeit zur Verfügung gestellt. Aktuell sind in der Erstaufnahme des Landes Hessen 2.947 Personen untergebracht (Stand 26. März 2020). Ein durchschnittlicher Tageszugang von sieben Personen sei zu verzeichnen, so das Ministerium.

Aktuell befinden sich in der Erstaufnahmeeinrichtung des Landes Hessen vier Bewohner mit dem Coronavirus. Alle seien umgehend isoliert und versorgt worden und zeigen bisher nur leichte Symptome, teilt das Ministerium mit. Die Kontaktpersonen wurden ermittelt und von den übrigen Bewohnern getrennt untergebracht.

Das Gesundheitsamt ist in alle medizinischen Fragen eingebunden. Zahlreiche Vorsichtsmaßnahmen sind bereits während der vergangenen Wochen getroffen worden und das medizinische Personal wurde aufgestockt, um neu ankommenden Menschen zu untersuchen und zu testen, heißt es in der Pressemitteilung des Landes.

2018 hatte das Land die Erstaufnahme in Bad Arolsen geschlossen...

Rubriklistenbild: © Archivfoto: Ehrig

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neue Zahlen der Coronavirus Infektionen in Hessen

In Hessen haben sich bislang laut Sozialministerium 9.804 Menschen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert (Stand: 26. Mai 2020). 462 Menschen sind inzwischen in Hessen …
Neue Zahlen der Coronavirus Infektionen in Hessen

HanseFestival in Korbach wird auf 2021 verschoben

Eigentlich sollten beim HanseFestival am 5. und 6. September international erfolgreiche Straßenmusiker in der Korbacher Fußgängerzone auftreten und das verkaufsoffene …
HanseFestival in Korbach wird auf 2021 verschoben

Bootszubehör am Edersee gestohlen

Im Zeitraum 21. / 22. Mai wurden aus einem Ruderboot am Edersee zwei Ruderriemen entwendet. Da an der dortigen Stelle noch weitere Boote liegen, kann nicht …
Bootszubehör am Edersee gestohlen

Vipers gehen mit Schweizer Nationaltorhüterinnen-Duo in die kommende Saison

Manuela Brütsch hat ihren Vertrag bei den Vipers verlängert. Dazu wechselt Lea Schüpbach aus Paris nach Bad Wildungen.
Vipers gehen mit Schweizer Nationaltorhüterinnen-Duo in die kommende Saison

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.