Schwerverletzte erliegt ihren Verletzungen

Foto: Archiv
+
Foto: Archiv

Edertal. Ermittler stellten defekten Ofen als Ursache für den verheerenden Brand fest.

Edertal. Wie berichtet, war es am Mittwochmorgen in Rehbach, einem Ortsteil von Edertal-Hemfurt zu einer Verpuffung in einem Wohnhaus am Edersee gekommen. Dabei hatte die 84-Jährige alleinige Bewohnerin lebensgefährliche Verletzungen erlitten und musste mit dem Rettungshubschrauber ausgeflogen werden.

Die Schwerverletzte war noch am Mittwoch von Kassel weiter nach Hannover in eine Spezialklinik für Brandverletzungen verlegt worden und ist dort aber am frühen Donnerstagmorgen verstorben.

Bereits bei den ersten Ermittlungen am Unglücksort hatten die Ermittler der Korbacher Kripo den Ölofen in der Küche als mögliche Brandursache im Blick. Gestern haben dann, wie bereits angekündigt, Brandursachenermittler des Landeskriminalamtes aus Wiesbaden zusammen mit den Korbacher Beamten Licht ins Dunkel der Ursachenforschung gebracht.

Durch die Untersuchungen wurde ein technischer Defekt an dem Ölofen festgestellt. An dem betagten Ofen war der Boden der Brennkammer teilweise durchgerostet. Dadurch sammelte sich Öl am Boden und geriet letztlich am Unglücksmorgen in Brand.

Offensichtlich hatte die Verstorbene das austretende Feuer bekämpfen wollen und wegen der scheinbar starken Rauchentwicklung zusätzlich ein Fenster geöffnet. Nun gelangte Sauerstoff in die Wohnung, was als Reaktion dann die schlagartige und verhängnisvolle Entzündung und die Verpuffung in der Küche verursachte.

Durch die Wucht der Druckwelle wurde die Frau rücklings auf ihr Bett geworfen, wo sie erst am Vormittag von einem Bekannten in ihrem hilflosen Zustand gefunden wurde.

Hinweise auf anderweitiges Fremdverschulden konnten nicht festgestellt werden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Fulda

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254

Am Samstagmittag kam es gegen 12.27 Uhr zu einem folgenschweren Unfall auf der B 254 zwischen den Anschlussstellen Großenlüder-Bimbach und Großenlüder-Ost (wir …
Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Vergessener Gigant: Malsfelder Basaltwerk und seine alten Geister
Heimat Nachrichten

Vergessener Gigant: Malsfelder Basaltwerk und seine alten Geister

Bis 1966 ist das Malsfelder Basaltwerk einer der Arbeitsmittelpunkte der Region gewesen. Heute ist es eine fast vergessene Ruine, die neugierig macht.
Vergessener Gigant: Malsfelder Basaltwerk und seine alten Geister
Rutschpartie: Wenn nasses Laub zur Gefahr wird
Hann. Münden

Rutschpartie: Wenn nasses Laub zur Gefahr wird

Wird Laub durch Regen, Nebel oder Frost nass, können Fußgänger und Autos schnell ins Rutschen kommen.
Rutschpartie: Wenn nasses Laub zur Gefahr wird
SUV-Fahrern drohen Bußgelder beim Fahren auf der Autobahn - viele sind ahnungslos
Welt

SUV-Fahrern drohen Bußgelder beim Fahren auf der Autobahn - viele sind ahnungslos

Längst fahren große SUVs nicht nur mehr auf amerikanischen Straßen. Auch in Deutschland sind die Geländelimousinen beliebt. Doch SUV-Fahrern droht ein Bußgeld auf …
SUV-Fahrern drohen Bußgelder beim Fahren auf der Autobahn - viele sind ahnungslos

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.