Sein Opel wurde regelrecht platt gemacht

+

Ein 33-jähriger Frankenberger parkte seinen Opel Tigra in der Geismarer Straße vor einem Mehrfamileinhaus, nicht ahnend, was dort passieren würde.

Frankenberg. Ein 33-jähriger Frankenberger parkte seinen blauen Opel Tigra am Freitagabend um 20.45 Uhr in der Geismarer Straße auf einem Parkplatz vor einem Mehrfamilienhaus. Am Samstagmorgen stellte er dann um 7.40 Uhr fest, dass ein unbekannter Randalierer zwischenzeitlich drei Reifen seines Fahrzeuges zerstochen hatte. Der Schaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bearbeitet die Polizeistation Frankenberg, Tel.: 06451-72030.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Testzentrum für Corona-Untersuchungen in Korbach eingerichtet

Im März war zunächst die Rede davon, dass Waldeck-Frankenberg zwei Testzentren für Abstrich-Untersuchungen im Zusammenhang mit Infektionen durch das Coronavirus bekommen …
Testzentrum für Corona-Untersuchungen in Korbach eingerichtet

Exhibitionist verfolgt Frau im Kurpark in Reinhardshausen

Ein Exhibitionist beschäftigt die Polizei in Bad Wildungen. Im Kurpark von Reinhardshausen belästigte er eine Frau zweimal. Die Polizei bittet um Hinweise.
Exhibitionist verfolgt Frau im Kurpark in Reinhardshausen

Happy birthday to "U": Kult-Disco Utopia wird 50

Seit 50 Jahren wird in der Discothek Utopia in Geismar gefeiert. 1982 übernahm Lothar Battefeld das Tanzlokal. Das Disco-Urgestein erzählt die Geschichte einer …
Happy birthday to "U": Kult-Disco Utopia wird 50

Ein Zirkus gestrandet in der Krise: Das Lebensmodell der Freiheitsliebenden kämpft mit den Auswirkungen der Pandemie

Der 1703 gegründete Zirkus musste schon viele Schicksalsschläge wegstecken, doch die Corona-Krise könnte der letzte Kampf für das Traditionsunternehmen Barelli werden.
Ein Zirkus gestrandet in der Krise: Das Lebensmodell der Freiheitsliebenden kämpft mit den Auswirkungen der Pandemie

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.