Die Sektionsleitung ist wieder komplett

Frankenberg. Die Sektion Waldeck-Frankenberg, in diesem Jahr 25 Jahre alt geworden, ist in der Gesellschaft für Wehr- und Sicherheitspolitik e.V. (G

Frankenberg. Die Sektion Waldeck-Frankenberg, in diesem Jahr 25 Jahre alt geworden, ist in der Gesellschaft für Wehr- und Sicherheitspolitik e.V. (GfW) schon etwas Besonders. Hier wechselt der Sektionsleiter (SL) öfters als üblich. Dies hängt damit zusammen, dass seit 1992 der amtierende Frankenberger Kommandeur die Leitung der Sektion inne hat.

So stand in diesem Jahr nach zweieinhalb Jahren wieder ein Wechsel an. Oberstleutnant Thomas Mauer übergibt am 4. Juli das Bataillon Elektronische Kampfführung 932 an seinen Nachfolger Oberstleutnant Dipl.-Pol. Elmar Henschen und wechselt in das Kommando Strategische Streitkräfte in Gelsdorf (Grafschaft). Hierdurch bedingt musste er auch die Leitung der GfW abgeben. Am 29. Juni fand die Mitgliederversammlung zur Wahl eines neuen Sektionsleiters satt.

Nach der Begrüßung und einer Gedenkminute für zwei verstorbene Mitglieder in seiner Amtszeit vom 19. Januar 2009 bis zum 29. Juni 2011 gab SL Mauer einen Bericht über seine Zeit als Sektionsleiter ab. Es wurden 32 Veranstaltungen mit 1650 Teilnehmern durchgeführt. Es konnten zehn Mitglieder gewonnen werden, aktuell hat die Sektion 123 Mitglieder.

Nach ihm gab Manfred Weider, stellvertretender Sektionsleiter (stv. SL) und Geschäftsführer der Sektion seit Oktober 1994, Kassenberichte der Jahre 2009 und 2010 ab.

Es schloss sich die Ehrung langjähriger Mitglieder für 25, 20, 15 und 10 Jahre Mitgliedschaft an.

Der stv. SL Manfred Weider verabschiedete Oberstleutnant Thomas Mauer als Sektionsleiter und übereichte die Abschiedsgeschenke.

Zur Neuwahl wurde Oberstleutnant Dipl.-Pol. Elmar Henschen als einziger Kandidat vorgeschlagen. Er stellte sich vor und erklärte, warum er 11. Sektionsleiter werden wollte. Dabei hob er die Tradition hervor und die sehr erfolgreiche Symbiose zwischen dem Amt des Sektionsleiters der GfW und dem des Kommandeurs Bataillon Elektronische Kampfführung 932 in Frankenberg.

Er wurde im Anschluss an seine Ausführungen von den 34 anwesenden Mitgliedern einstimmig gewählt.

Die Veranstaltung klang mit vielen Gesprächen aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Erstaunliches Schattenspiel begeistert das Publikum in der Stadthalle Korbach

Gelungene Choreographie und packende Artistik waren im Angebot, und ein volles Haus gab es am vergangenen Sonntag dazu in der Stadthalle bei „Amazing Shadows“.
Erstaunliches Schattenspiel begeistert das Publikum in der Stadthalle Korbach

Korbach krempelt seinen Stadtpark um

Der Stadtpark in Korbach kann wegen des milden Wetters schon früh im Jahr umgestaltet werden. Erste Bäume sind planmäßig gefällt und werden durch neue ersetzt. Mit Hilfe …
Korbach krempelt seinen Stadtpark um

Virtuelle Rennfahrer: Große Bühne für die Sim Racing Fahrer des AMSC Lahn-Eder

Bei der Sportlerehrung des ADAC Hessen-Thüringen wurden die jungen „Sim Racing Fahrer“ des AMSC Lahn-Eder, Conner Karnik, Joel Tinter, und Marcel Warich in der …
Virtuelle Rennfahrer: Große Bühne für die Sim Racing Fahrer des AMSC Lahn-Eder

Frischfleisch, Finanzen und Feuerwehren: Der Kreistag entscheidet zu diversen Themen

Die Themen im kommenden Kreistag des Landkreises Waldeck-Frankenberg sind unter anderem...
Frischfleisch, Finanzen und Feuerwehren: Der Kreistag entscheidet zu diversen Themen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.