Selbstbewusst nackt im TV? Anna Hirsch aus Bad Wildungen ist Kandidatin bei „No Body is perfect – das Nacktexperiment“

Die Kandidaten wollen lernen, sich in der eigenen Haut wohl zu fühlen. Dabei werden sie unterstützt von vier erfahrenen Coaches: Sex- und Beziehungs-Expertin Paula Lambert, Body-Positivity-Aktivistin Silvana Denker, Tanzpädagogin Sandra Wurster und Plus-Size-Model Daniel Schneider, die während der Zeit nackt sind.
+

Angezogen am Strand: kein Problem für Anna Hirsch aus Bad Wildungen. Doch nun ist sie Kandidatin bei der Sat1-Sendung „No Body is perfect – das Nacktexperiment”.

Kassel. „Wenn ich gefragt wurde: ‚Was ist das schlimmste, das du dir vorstellen könntest zu machen?‘ war meine Antwort immer : ‚Mich nackt im TV zu zeigen.‘“ Doch nun macht Anna Hirsch aus Bad Wildungen eventuell bald genau das. Sie ist Kandidatin bei der Sat1-Sendung ‚No Body is perfect – das Nacktexperiment‘. Einem Aufruf bei Instagram folgend, hatte sie sich im September spontan während ihres Nachtdienstes als Krankenschwester beworben. „Es wurden Frauen mit Lipödem (einer Fettverteilungsstörung) gesucht, die selbstbewusster werden und sich akzeptieren möchten und nach Absprache mit meinem Mann habe ich eine Mail geschrieben. Der Anruf kam dann überraschend am nächsten Morgen und schon Anfang Oktober ging es los“, erzählt die 38-Jährige, die von sich selbst sagt, dass sie sich in ihrem Körper eher unsicher fühlt.

Anna Hirsch ist Kandidatin bei der Sat1-Show „No Body is perfect – das Nacktexperiment“. Ob sie sich nach der Zeit mit den Coaches traut, sich nackt am Strand zu zeigen, erfährt man am Montag, 27. Januar, um 20.15 Uhr auf Sat1.

„Oft terrorisiere ich meinen Mann mit Fragen wie ‚Kann ich das anziehen?‘ Aber ich bin nun einmal von Lipödem betroffen und hab zusätzlich noch Übergewicht. Das weiß ich auch. Gerade deswegen finde ich die Idee der Sendung, die anfangs noch ‚Mein neues Ich‘ hieß, sehr gut. Doch bis zuletzt wusste ich nicht, was genau sich hinter der Sendung verbergen wird“, erzählt die Mutter einer dreijährigen Tochter.

Nach einem Casting und dem Homestory-Dreh in ihrem eigenen Wohnzimmer, startete Anna Hirsch Anfang Oktober direkt nach dem Nachtdienst morgens los Richtung Frankfurt, stieg in den Flieger nach Mykonos und landete unwissend, was auf sie zukommen sollte, in Griechenland. Mit zwei weiteren Kandidaten soll sie während der vier Drehtage lernen, sich selbst anzunehmen und ihren Körper zu lieben. Hilfestellung erhalten die Drei dabei von Sex- und Beziehungs-Expertin Paula Lambert, Body-Positivity-Aktivistin Silvana Denker, Tanzpädagogin Sandra Wurster und Plus-Size-Model Daniel Schneider, die während der gesamten Zeit nackt und lediglich mit buntem Bodypainting bedeckt sind. Ziel ist es, dass alle Teilnehmer am Ende dann am „Naked Beach“ alle Hüllen fallen lassen zu können.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Noch ein paar Stunden und das Jahr 2019 neigt sich dem Ende! ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ Ich habe euch versprochen, dass 2️⃣0️⃣2️⃣0️⃣ aufregend wird: Grund dafür ist, dass ich mich auf eine sehr abenteuerliche Reise begeben habe: Ich war auf Mykonos. Ich habe dort wunderbare Menschen getroffen. Und vor allem habe ich mich selbst neu kennen und lieben gelernt. ❤️ Danke! ❤️ @therealpaulalambert @fraeulein_wurster @silvanadenker @the_daniel_schneider und last but not least @dr._sommer_dine_ ❤️ ohne dich wäre es nur halb so schön gewesen! ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ Und ab Mitte Januar könnt ihr uns und einige andere tolle Menschen genau dabei auf @sat.1 begleiten. Denn am 13.1. um 20:15 Uhr startet „No Body is perfect“! ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ by @dr._sommer_dine_ #bodypositivity #bodylove #nbip #nobodyisperfect #selbstliebe #lipödem #lipödemkämpferin #lipödemcommunity #lipedema #lipedemaawareness #lipödemmutmacher #selbstbewusstsein #selbstbewusstseinstärken #sat1 #kompressionsstrumpfhosen #kompressionsversorgung #flachstrickkompression #medigmbh #kompressionistin #fürmehraufklärung #plussize #plussizedeutschland #lipödemisteinarschloch #lipödemisteinekrankheit #rausausderkomfortzone #komfortzoneverlassen #lipödemootd #kompressionsootd #kompressionistin #diversity

Ein Beitrag geteilt von NoBody is perfect Teilnehmerin (@happypineappy) am

„Als ich am ersten Tag hörte, dass wir uns zum Schluss des Experiments nackt zeigen sollten, war das ein Schock für mich. Ich habe nur geweint“, so Anna Hirsch ehrlich. Ob sie sich letzten Endes getraut hat, die Hüllen fallen zu lassen, kann natürlich nicht verraten werden. Das sieht man am Montag, 27. Januar, um 20.15 Uhr auf Sat1.

Auf die Ausstrahlung ihrer Folge fiebert sie schon hin. „Ich bin gespannt, wie mein Umfeld reagiert. Ich für mich selbst habe sehr viel vom Dreh mitnehmen können. Ich bin selbstbewusster, urteile nicht mehr so schnell über andere und habe die Zeit mit den Coaches und den anderen Kandidaten sehr genossen – und das war ja auch Ziel der Sendung.“

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die Stadt Volkmarsen erschließt Baugebiet Am Külter Berg

Im Stadtteil Külte wurde das letzte Neubaugebiet „An der Schule“ mit 18 Bauplätzen im Jahr 2004 erschlossen. Die letzten Bauplätze wurden 2016 verkauft und bebaut. Das …
Die Stadt Volkmarsen erschließt Baugebiet Am Külter Berg

Die aktuellen Zahlen der Coronavirus Infektionen in Hessen

Die Zahl der mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 Infizierten ist in Hessen seit des Ausbruchs der Pandemie hierzulande auf 11.062 angestiegen. Es sind bisher 514 Menschen …
Die aktuellen Zahlen der Coronavirus Infektionen in Hessen

Eine neue Kläranlage für Asel muss her - sonst droht der Entzug der Erlaubnis

Die Kläranlage in Asel muss dringend saniert werden, sonst droht der Entzug der Einleitungserlaubnis in den Edersee. Die Anlage wurde 1981 gebaut und erfüllt längst …
Eine neue Kläranlage für Asel muss her - sonst droht der Entzug der Erlaubnis

Ein Millionenschaden: Szenen nach dem Großbrand in Allendorf

Am vergangenen Dienstag kam es zu einem Großbrand in einer Fertigungshalle einer Haustechnik- und Maschinenbaufirma in Allendorf-Battenfeld.
Ein Millionenschaden: Szenen nach dem Großbrand in Allendorf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.